The First To Die


Madad ya Sultanul Awliya Madad ya Rijal Allah. May Janab-i Haqq make this gathering an
acceptable one for His pleasure. A'udhu Billahi Min ash-shaitan ir-Rajim Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. Ya Rabbi Lakal Hamd. Hamdan daiman ma khuludik. As-salatu wa s-salamu ala
Sayyidina Muhammadin Sayyidil awwalina wa l-akhirin. Wa ala alihi wa sahbihi ajma'in. Allahu
Akbar. Allahu Akbar. Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd.

At every gathering let's remember and call on Janab-i Haqq. Let's present our highest respect to
Him by ta'lil (exalting) tasbih (glorifying Him) and Hamd (praising Him). All of our gatherings
must be like this. First of all we seek inayat (blessings). If no blessings, what is the value of this
gathering? If you first make the base strong then no need to be afraid. All this crowd from the
Ummah of Muhammad - from far and near from different places gather here as a congregation.
You are servants of Allah, the Ummah of Muhammad. We want both you and us to become
beloved servants of Allah and the Ummah of the Prophet. If not then what is your gain? If you
don't become a beloved servant of Allah, beloved ummah of our Prophet then it means you
haven't done anything of any value in this world even if you have "hutamu d-dunya" - meaning
collected all the rubbish of this world. What is your gain? They call it "Hutamu d-dunya". You
have accumulated rubbish from the refuse heap of this world. Then you leave that rubbish and
go away(die).

Have you managed to be a beloved one to Allah? Have you managed to be called a "Beloved
servant", "My beloved servant"? If not then what have you done? You have wasted yourself.
Finished. If you haven't become a part of the beloved ummah of our Master, alaihi s-salatu wa ssalam
all you have done, travelled, is a waste. Therefore we are here to advise the believers who
are present, me and you, with this sohbat, to be a beloved servant to Allah and a part of the
beloved ummat of our Prophet alaihi wa s-salam. We shall try our best to guide you for this.
Inayat (Blessings) and tawfiq (success) no doubt are from Janab-i Haqq. Compassion is from our
master alaihi s-salatu wa s-salam. And as long as there are those who have himmat/ striving we
seek himmat from them and open this gathering.

Man every night or every day prepares food in his house and sets the table and take his clothes
and thanks Allah. Now, whatever is the tajalli (manifestation) for tonight, we will speak according
to this holy manifestation. InshaAllahur Rahman, we will address you. I am not sitting here as
"the one who knows" and you as the "not knowing ones". Perhaps, if you need this advice once I
consider myself needing it at least seven times. That is to say, I am also seeking. For the barakat
of the gathering here they will dictate to us, inspire to our hearts. I am also a listener with the
barakat of this gathering. What shall I say now? I don't know. In short, this is not a prepared
sohbat! This sohbat is an unscripted sohbat according to the manifestation that descends. May
Janab-i Mawla grant blessings and help.

"Walladhi huwa yut'imuni wa yasqin"(26:79) (Who gives me food & drink.) Ibrahim (as) says: I
thank and praise Janab-i Haqq, I believe in Him "Who gives me food and drink." If He doesn't
give food you can't eat. If he doesn't give drink, you can't drink! If He doesn't tell you how you
will eat or drink then you can't eat or drink. When a baby is born, he/she climbs up to the mum's
breast. Who taught this? Did you teach? Father or mother taught? Therefore; "Walladhi huwa
yut'imuni wa yasqin" (26:79) He praises and glorifies the One who is High Almighty. He says I
speak about His Greatness. He feeds me, He makes me drink. And he continues to say this
because from the way the Ayat-i Karim is structured it implies "continuity" - One who always
feeds me and provides drink. It is also man who can't find his mouth/ears. If Janab Allah wants
He can take man to a state that he can't find his own mouth. Be fearful of Allah. You see! He is
the One who feeds you! The One who gives you drink! Him we praise and glorify. Endless
thanks and endless praise to Him. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

Therefore, when eating or drinking say my Lord is feeding me, my Lord is making me drink. I
eat and drink by the Name of my Lord. Bismillahi-r Rahmani r-Rahim. If people keep this adab
all the hospitals, mental institutes will close. Doctors won't need to put on their coats, they will
rest comfortably! Check if there is any patient coming through the doors! Isn't there even one
patient to care for all day long? Dr. will call out: "Mahmut, (porter) anyone at the door?" "No
Doctor, no one here today also! What to do?" Let today pass by resting too. This is how it would
be if we keep the adab. The life of this world would be easy. But if we battle with Allah then
everything battles with us. Every creature fights with the one who is fighting with Allah. The food
he eats will bite him too. Bismillahi r-Rahamni r-Rahim.

We have inspiration to our heart to mention an important matter. Let's see what kind of sohbat it
will be tonight. Of course, the circumstance of each day is different. The characteristic of every
night is different. The tajalli of every gathering is also different. Two seconds in this world - forget
about seconds consider split second - forget about split second (third), consider fourth or fifth. A
second is one sixtieth of a minute. A split second is one sixtieth of second. Forth is 1/60 of a
second and fifth is 1/60 of fourth... Sixth is one sixtieth of fifth. Seventh is one sixtieth of sixth.
Eighth is one sixtieth of seventh. Ninth is one sixtieth of eight and tenth is one sixtieth of ninth...
You cannot even control that. I have told you by making time smaller units of time. I told you up
to tenth but there is more, hundredth even thousandth - more than thousandth, hundred
thousandth even millionth.. Beyond millionth till the end of numbers! It goes that far.

This is Allah. There is no end to Allah's Majesty. Even within a tiny time period, it is not possible
to keep the earth and the events occurring on it the same. Everything changes. It changes so fast
in this world. Everything one second, second split second is not the same as it was in the first
second. Different! Therefore, wise people are attuned to this but blockheads cause corruption in
the world. In new Turkish, they say "tutucu" (unprogressive-holding up) what are they holding
up? Is it possible to hold up? It flows! If you don't follow that tajalli, you cannot achieve anything
in this life. Therefore, tonight's tajalli - what they are making us say, I'm also listening to it. If we
prepare a speech, it won't fit to everyone present. Here there may be hundred, may be a hundred
and fifty people. All these people, every one of them, have different things. Now this dress,
perhaps, is not for Haji Ahmad. Haji Ahmad is in this dress. Yes this dress.

What's that noise? asked someone to Nasruddin Hodja. Hodja replies: "My caftan(coat) fell down
the stairs" He says: "Hodja, caftan can't make that much of a noise!" Hodja replied "It would if I
was also in it!" Therefore there was so much noise. He distinguished himself from his caftan. He
said the truth. In reality, our caftans are different, we are different. We are inside this dress but
that does not mean this dress is us! Because, Man has personality, chemistry. There are also
affairs that are produced by man and there are ideas, thoughts, mentality that drives man to
these affairs. Therefore, it is necessary to distinguish our thoughts, our actions and our mentality
from our personality. That is to say we must separate our personality from our physical body.
Now, a doctor knows where to operate, which part to remove. Once he has the knife in his hand
he removes the part that is no good. When he is operating, he knows. If left to you, you would kill
with the knife. The same knife saves the patient!

You could only be a butcher. You cannot do what an surgeon does. Similarly, people's mentality
and ideas and their related actions, need to be assessed separately. And their physical bodies
needs to be assessed separately. This is a profound matter but they are inspiring us to make this
sohbat tonight so this matter is clear. Everything is with Janab-i Haqq's creation. No creature can
exist by itself, or stay in existence by itself. If no one makes us exist or stay in existence we cannot
exist by our own wish or will power. Therefore, the One who keeps us in existence, the One who
creates is He alone, Almighty Allah Janab-i Haqq. He is the Creator.

Now shaytan - may Allah make it (shaytan) as He knows. Many Awliyas restrained from cursing
it only they said, "May you get what you deserve" about shaytan Janab-i Haq says: it is the first
one to die amongst all creatures. The first one to die amongst all creatures is shaytan. This is a
fact Janab-i Haq has informed His prophets in old testaments and it reached us from them. Is
shaytan dead? We know it as "alive". It is according to your knowledge. Allah SadaqAllahul
Azim, Janab-i Haq says the Truth. Janab-i Haq's words are the Truth.

When saying "the first one to die among all creatures is shaytan". What is the meaning? Amongst
all creatures I have created in My Malakut (heavenly realms) and in My Dominion, first one to
rebel against Me is shaytan. It is the first disobedient one, there it is dead. The thunderbolt of My
Divine wrath has struck it. It is dead. Every disobedient one dies. Every kafir (unbeliever) dies.
This is a very important point. He says; "The first one to die is shaytan amongst my creation."
There are many matters we are unaware of. What do we know? What we know is nothing. From
your barakat, we are also listening. We will learn slowly slowly. Ya Rabbi we have rebelled for so
many years. We repent ya Rabbi. We followed our nafs and became disobedient servants. Don't
make us " die" like shaytan has, Ya Rabbi.

Ya, Janab-i Haq says: "shaytan is dead". When He said "Go away from My gate" it is finished. it
is struck off. It was struck with the thunder of Wrath. naudhu billah. Watch out! He rebelled
"knowingly, consciously" Something will definitely strike it then; impossible not to strike. Only if
you forget, make a mistake, you say, "Ya Rabbi I made a mistake, unintentionally I forgot and
did this Ya Rabbi " I made a mistake & did this Ya Rabb, forgive me. If saying, "Forgive me"
then the wrath will give way to life. shaytan did not step back. it is a trouble maker, insisting,
determined. I am persistent, it says. I persist and am determined. "I won't step back in this
matter" it says. In fact, according to what Janabi Haq said to our Prophet alaihi s-salatu wa ssalam
and he said to us it will be taken to hell also. Because Divine wrath struck it.

After the people of Jannah have taken up their places every 120 thousand years Janab-i Haq
brings shaytan to the gate of the paradise and and also brings Adam (as) to the gate. He offers
shaytan - angels tell it. Allah does not speak directly to it anymore. Janab-i Haq took away this
honour from it. He orders it by means of angels: Say to it that it is to bow to Adam and then it
can enter paradise". shaytan says "I won't" and they take it back. It is persistent in this world, and
still persistent after so much punishment in hell. They will bring it to the gates of the paradise. It
gets furious when it sees the Prophet Adam and says "I don't want him" and they take it back to
hell. I already said that I won't make sajda to Adam. "I won't make sajda to Adam." They take it
back to hell. Therefore, Janabi Haqq wants to see if maybe it has some reasoning, some way to
defend itself. It wants to say: I do sajda to You alone, I won't do sajda anyone one else." But it is
not acceptable to disobey Allah's order in His Presence; to say "No!" is not acceptable. Therefore,
when it rejects the order again Janab Allah sends it back to the fire.

This shaytan was struck with divine Wrath when it rejected the divine Order. When the curse
struck it, it struck because of its action. Shaytan's personality is something else. The wrath struck
because of its mentality, its thoughts, its illogical logic, illogical comparison and its rebellious
manner. That thunderbolt! Its personality is different. Its body (chemistry) belongs to Allah. Now
the important point is that Islam is very delicate/gentle. Unfortunately we assume Islam is
rough/coarse. We think it is very rough and show it to others as rude, rough. In reality, there is
no other religion that is more delicate and gentle. It is very gentle but we don't understand this
point and so we fail to live an Islamic life. Not only do we fail to live an Islamic life but we also
cause our nafs to rebel against Islam because of our rude, rough understanding of Islam.

Islam is very gentle. It has charm (delicacy). Anyone rejecting Islam is as illogical as saying that a
plant can reject water. There is no one from the good natured people, in other words "normal"
in their personality, who would reject Islam. It is not possible not to accept Islam! Is there any
plant for which water is not suitable? Let them speak up! If some one says water is no good for
this tree or this vegetable or this harvest, they would say he is mad. Would they not Mahmut
(someone in the gathering)? Like this anyone saying Islam is not suitable for mankind should be
put in a mental hospital. It's as illogical as this. People who claim Islam is not suitable for
mankind are similarly mindless and illogical people. Whoever they are, whether old or young,
whether Turkish or English, regardless of what nationality they have - those suggesting that Islam
is beyond humanity have no mind or logic. They have no sense. They are also dead.

"Waja'alna mina lma'i kulla shayin hayyin"(21:30) Janab Allah says that We created everything
from water. You are also created from water. Doctor, what percentage of our bodies is water?
"96%" (he replies). That's right. I just tested the doctor. He (swt) tests all the worlds, I can only do
this much! We know this much. Therefore, water is life. In our physical bodies water is the main
element. The main element of our physical existence is water. If the water is dried up from the
liver the heart stops beating. When it's dried up, its finished. Doctors also take care of that organ.
When its function is finished, the physical body is finished. The main element of our spiritual
existence is Islam. Get used to the name of Islam. Therefore, those people who do not
understand the delicacy of Islam are also all dead. They are dead spiritually. Janab Allah said,
the first to die is shaytan. Now there are billions of people walking around dead. What is the use
of a man with no spirituality? He walks like a piece of wood. A tasteless, pleasureless joyless life.
The life and the pleasures people have are different when they understand the subtlety of Islam.
What pleasure can a sick man get from life? Allahumma afina, May Allah forgive us all. Once I
had hernia surgery, within those three days this world became so dark and pleasureless.

Unexplainable. It's not possible to imagine. I said "If the world is like this why are we living in
this world." But Janabi Haqq removes that state of pain soon. Then you can enjoy this world's
pleasures. The reason we are giving this example is a person lacking spirituality, spiritual joy, has
nothing else to take from this world either. What pleasure does shaytan have now? It(shaytan) is
permitted to do its business till the Day of Judgment, what does shaytan get here? Is there any
benefit, any pleasure for it to stay here till the Day of Judgment? That life has no taste, no
pleasure. And it tries to persuade the sons of Adam to follow its character, its way, its cult. Those
whom shaytan persuaded to follow its way, its cult have increased 99% at this time.

Those who lack spiritual joy, those who cannot find pleasure in spirituality are people whose
spirituality is buried in spiritual darkness. There are creatures living in that darkness. They have
no eyes, they can't see. If they come out into the light they can't move. Those lacking spirituality
are like them, they are spiritually dead people, finished. Until they are in touch with the
gentleness of Islam and real life touches them, "they are dead" says Janabul Haqq. oludurler
diyor Cenabi Hak onlar. They are dead. They are in need of resurrection and Islam is enough to
resurrect everyone. It is enough, it is life. Unless Islam is the fountain of one's spiritual existence
one cannot be Muslim or understand being Muslim or experience being Muslim. Therefore,
there is so much work that needs to be done on Muslims before we can explain about being
Muslim to others. The fundamental source of life that will save humanity and grant spiritual life
to people, is Islam. As long as Islam is scorned mankind will not be saved from condemnation.
Now let's continue to say more about the gentleness of Islam. InshaAllah.

I have been in the presence of my Sheikh for 40 years and and for forty years; Astaidhu Billah
"Walaqad karramna Bani Adama"(17:70) He made sohbat about this ayat. Janabul Mawla says;
"We have honoured the children of Adam" meaning children of Adam are very honoured with
high karamat (miracle), dignity, respect and reputation. He excels all creation. With divine
miracles, amongst all creatures the crown of miracles is put on the head of the Children of Adam.
Isn't it shaytan who was seeking this crown and became the enemy to Adam when it learnt the
crown of miracles was for Adam not itself? it was expecting, hoping to have the crown to itself.
"This divine crown of miracles is to be put on my head" with this intention it did its ibadat, its
sajda, sought knowledge from Janabi Haq and prayed for his works to be accepted. From
amongst all angels it rose to a rank leading the angels. Janab Allah gave it(shaytan) so much
knowledge. There was no spot on earth or in heaven that it had not prayed on, but 'Alim us-sirri
wa l-khafaya. Allah is the One who knows all that is hidden.

Even if you don't tell, Allah knows what is in your heart, what it is you are wishing for. Allah
knew that high rank was not to be given to shaytan. There was one to be created for this rank.
When Allah created him (Adam) shaytan came and gazed at him. It said "This is a new
creature". It asked the angels about it. If JanabAllah makes this new creature above you, will you
accept him? The Angels replied; "Yes, we shall." How Janabi Haq makes him, what rank He
gives this new creature, even a rank higher than ours, we shall accept it. shaytan said: if He
makes this creature below my rank I will oppress him, no good will be for him. If Allah gives a
rank above me then I shall rebel and not accept it. and so it(shaytan) became against mankind.
Because, as we said, it wanted that crown for itself. Astaidhu billah "Allahu alamu haythu yajalu
risalatahu"(6:124) Janabi Haq knows what is the best for whom. Therefore those Mekka mushriks
(unbelivers) said, Why did He gave prophethood to this orphan? There were so many important,
people here, so many important, highly respected people, rich ones, notable ones of this town.
We had rich ones, masters and important people. Why didn't He choose one of them? Mekka
mushriks (idolators) didn't like this. He was an orphan from his father when still in his mum's
tummy; orphaned from mum at the age of four. Someone like this they did not see suitable to
receive the prophethood. They did not accept it as being appropriate. They said why?

Janabi Haq, rejected those no-mind ones and said - Allah Jalla wa 'Ala knows who to give what.
Save us from our nafs ruling us. Let's rule our nafs. Give us the opportunity to be true servants to
you Ya Rabb. Don't leave us to follow our bad nafs. Zid Habibaka 'izzan wa sharafan wa nuran
wa sururan wa ridwanan wa sultana.
Bi hurmati l-Habib, bi hurmati l-Fatiha.


Der erste zu sterben


Madad ya Sultanu l-Awliya. Madad ya Rijal Allah. Möge Janabu l-Haqq diese Versammlung zu
einer für Sein Vergnügen annehmbaren machen! A`udhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim.
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Ya Rabbi Laka l-hamd. Hamdan daiman ma khuludik. As-salatu
wa s-salamu `ala Sayyidina Muhammadin Sayyidi l-awwalin wa l-akhirin wa `ala alihi wa
sahbihi ajma`in. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-hamd. Bei jeder Versammlung
laßt uns Janabu l-Haqqs gedenken und Ihn anrufen! Laßt uns Ihm unseren höchsten
Respekt darbieten durch Seine Verherrlichung -ta'lil-, Ehrung -tasbih- und Lobpreis -hamd. All
unsere Versammlungen müssen so sein! Zuerst einmal suchen wir Segen - inayat. Wenn ohne
Segen, welchen Wert hat diese Versammlung? Wenn ihr erst die Grundlage stark macht, müßt
ihr keine Angst mehr haben. Diese ganze Menschenmenge der Ummah Muhammads, von fern
und nah, von verschiedenen Orten, versammelt sich hier als Gemeinschaft. Ihr seid Diener
Allahs, die Ummah Muhammads. Wir wollen, daß sowohl ihr als auch wir geliebte Diener
Allahs und der Ummah des Propheten werden.

Wenn nicht, was ist dann euer Gewinn? Wenn ihr keine geliebten Diener Allahs werdet, die geliebte
Ummah unseres Propheten, dann bedeutet das, ihr habt nichts von Wert getan in dieser
Welt, selbst wenn ihr "Hutamu d-dunya", das heißt, den ganzen Müll dieser Welt gesammelt
habt. Was ist euer Gewinn? Sie nennen es "Hutamu d-dunya". Ihr habt Müll angesammelt von
den Müllhalden dieser Welt. Dann laßt ihr diesen Abfall zurück und geht weg. Ist es euch gelungen,
ein Geliebter Allahs zu werden? Ist es euch gelungen, 'Geliebter Diener', 'Mein geliebter
Diener' genannt zu werden? Wenn nicht, was habt ihr dann gemacht? Ihr habt euch vergeudet.
Schluß! Wenn ihr nicht Teil der geliebten Ummah unseres Meisters, `alayhi s-salatu wa s-salam,
geworden seid, ist alles, was ihr getan habt, was ihr gereist seid, Verschwendung. Deshalb sind
wir hier, um den Gläubigen, die anwesend sind, guten Rat zu geben, mir und euch, mit diesem
Sohbat, geliebte Diener Allahs und Teil der geliebten Ummat unseres Propheten, `alayhi wa ssalam,
zu werden. Wir werden unser Bestes versuchen, euch dahin zu führen. Segen -inayat- und
Erfolg -tawfiq- sind ohne Zweifel von Janabu l-Haqq. Barmherzigkeit ist von unserem Meister,
`alayhi s-salatu wa s-salam. Und solange es diejenigen gibt, die Streben -himmat- haben, suchen
wir Streben von ihnen und eröffnen diese Versammlung.

Der Mensch bereitet jede Nacht oder jeden Tag Speisen in seinem Haus und deckt den Tisch und
nimmt seine Kleider und dankt Allah. Nun, was auch immer die Erscheinung -tajalli- für heute
Abend ist, wir werden dieser heiligen Erscheinung gemäß sprechen. Insha' Allahu r-Rahman
werden wir euch ansprechen. Ich sitze hier nicht als 'derjenige, der weiß', und ihr als 'die Unwissenden'.
Wenn ihr vielleicht diesen guten Rat einmal braucht, betrachte ich mich selbst so, daß
ich ihn wenigstens siebenmal brauche. Das heißt, ich bin auch ein Suchender. Wegen der Barakat
dieser Versammlung hier werden sie uns diktieren, unserem Herzen eingeben. Ich bin auch
ein Zuhörer mit der Barakat dieser Versammlung. Was soll ich jetzt sagen? Ich weiß es nicht.
Kurz gesagt, dies ist kein vorbereitetes Sohbat. Diese Sohbat ist ein spontanes Sohbat der Erscheinung
gemäß, die herabkommt. Möge Janabu l-Mawla Segen und Hilfe gewähren!

"Walladhi huwa yut`imuni wa yasqin" - und Der mir zu essen und zu trinken gibt (26:79).
Ibrahim (as) sagt: Ich danke und preise Janabu l-Haqq, ich glaube an Ihn, 'Der mir zu essen und
zu trinken gibt'. Wenn Er kein Essen gibt, könnt ihr nicht essen. Wenn Er kein Trinken gibt,
könnt ihr nicht trinken. Wenn Er euch nicht sagt, wie ihr essen oder trinken sollt, dann könnt ihr
nicht essen oder trinken. Wenn ein Baby geboren ist, klettert es hoch an die Brust der Mutter.
Wer lehrte das? Habt ihr das gelehrt? Haben es Vater oder Mutter gelehrt? Deshalb: "Walladhi
huwa yut`imuni wa yasqin" (26:79). Er preist und verherrlicht Denjenigen, Der der Hohe Allmächtige
ist. Er sagt, ich spreche über Seine Größe. Er speist mich, Er läßt mich trinken. Und er
fährt fort, das zu sagen, weil die Art und Weise wie das Ayatu l-Karim strukturiert ist, Fortdauer
beinhaltet - Einer, Der mich immer speist und mit Trinken versorgt. Es ist auch der Mensch, der
seinen Mund, seine Ohren nicht finden kann. Wenn Janab Allah will, kann Er den Menschen zu
einem Zustand führen, daß er seinen eigenen Mund nicht finden kann. Fürchtet Allah! Ihr seht,
Er ist Derjenige, Der euch speist, Derjenige, Der euch Trinken gibt! Ihn preisen und ehren wir.
Unendlicher Dank und unendlicher Preis für Ihn! Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.

Deshalb sagt, wenn ihr eßt und trinkt: Mein Herr ernährt mich, mein Herr läßt mich trinken. Ich
esse und trinke im Namen meines Herrn. Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wenn Leute diesen
Adab einhalten, werden alle Krankenhäuser und Psychiatrien schließen. Die Ärzte müssen sich
nicht ihre Mäntel anziehen, sie werden bequem ruhen. Prüft, ob irgendein Patient durch die Tür
kommt! Gibt es nicht einmal einen Patienten zu versorgen den ganzen Tag lang? Der Doktor
wird ausrufen: Mahmud, ist jemand an der Tür? Nein, Doktor, niemand hier heute! Was sollen
wir tun? Verbringen wir den Tag heute auch mit Ausruhen. So würde es sein, wenn wir den
Adab einhielten. Das Leben auf dieser Welt wäre einfach. Aber wenn wir mit Allah streiten,
dann streitet alles mit uns. Jedes Geschöpf kämpft mit demjenigen, der mit Allah kämpft. Das
Essen, das er ißt, wird ihn beißen.

Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wir haben eine Eingebung in unser Herz, eine wichtige Sache zu
erwähnen. Sehen wir einmal, was für eine Art Sohbat es sein wird heute Abend. Natürlich sind
die Umstände für jeden Tag anders. Die Merkmale jeder Nacht sind verschieden. Die Tajalli jeder
Versammlung sind auch verschieden. Zwei Sekunden in dieser Welt - vergeßt Sekunden, erwägt
Sekundenbruchteile, vergeßt Sekundenbruchteile, erwägt Viertes oder Fünftes. Eine
Sekunde ist ein Sechzigstel einer Minute, ein Sekundenbruchteil ist ein Sechzigstel einer
Sekunde. Das Vierte ist ein Sechzigstel einer Sekunde und das Fünfte ist ein Sechzigstel des
Vierten. Das Sechste ist ein Sechzigstel des Fünften. Das Siebte ist ein Sechzigstel des Sechsten.
Das Achte ist in Sechzigstel des Siebten. Das neunte ist ein Sechzigstel von acht und das zehnte
ist ein Sechzigstel des neunten... Ihr könnt nicht einmal das kontrollieren Ich habe euch erzählt,
wie man die Zeit in kleinere Einheiten unterteilt. Ich sagte es euch bis zum Zehnten, aber es gibt
mehr, Hundertstel, sogar Tausendstel - mehr als Tausendstel, Hundertausendstel, sogar ein
Millionstel.. Über das Millionste hinaus bis zum Ende der Zahlen! Es geht so weit.

Das ist Allah! Allahs Majestät hat kein Ende. Selbst innerhalb einer winzigen Zeitspanne ist es
nicht möglich, die Erde und die Geschehnisse auf ihr gleichzuhalten. Alles wandelt sich. Es wandelt
sich so schnell in dieser Welt. Alles, eine Sekunde, ein Sekundenbruchteil ist nicht gleich
wie die erste Sekunde. Anders! Weise Menschen sind deshalb darauf eingestellt, aber Dummköpfe
verursachen Unheil auf der Welt. In Neutürkisch heißt es "tutucu" - rückständig, verzögernd.
Was verzögern sie? Ist es möglich, etwas zu verzögern? Es fließt! Wenn du diesem Tajalli
nicht folgst, kannst du nichts erreichen in diesem Leben. Deshalb, die Tajalli des heutigen
Abends, was lassen sie uns sagen? Ich höre ihnen auch zu. Wenn wir eine Rede vorbereiten
würden, würde sie nicht passend sein für jeden, der hier ist. Hier sind vielleicht hundert, vielleicht
hundertfünfzig Leute. All diese Leute, jeder von ihnen, haben verschiedene Dinge. Nun,
dieses Kleid vielleicht ist nicht für Hadji Ahmad. Hadji Ahmad ist in diesem Kleid. Ja, dieses
Kleid.

Was ist das für ein Lärm? fragte jemand Nasreddin Hodja. Hodja antwortete: Mein Kaftan ist die
Treppe heruntergefallen. Er sagte: Hodja, ein Kaftan macht nicht so einen Krach! Hodja antwortete:
Er würde, wenn ich auch in ihm wäre! Deshalb gab es so viel Krach. Er machte einen Unterschied
zwischen sich selbst und seinem Kaftan. Er sagte die Wahrheit. In Wirklichkeit sind
unsere Kaftane verschieden, wir sind verschieden. Wir sind in diesem Kleid, aber das bedeutet
nicht, daß wir dieses Kleid sind, weil der Mensch Persönlichkeit, Chemie hat. Es gibt auch Angelegenheiten,
die vom Menschen produziert werden, und es gibt Ideen, Gedanken, Denkweisen,
die den Menschen zu diesen Angelegenheiten treiben. Deshalb ist es nötig, unsere Gedanken, unsere
Taten und unsere Denkweise von unserer Persönlichkeit zu unterscheiden. Das heißt, wir
müssen unsere Persönlichkeit von unserem physischen Körper trennen. Nun weiß ein Arzt, wo er
operieren muß, welchen Teil er entfernen muß. Sobald er das Messer in der Hand hat, entfernt er
den Teil, der nicht gut ist. Wenn er operiert, weiß er. Wenn es euch überlassen wäre, würdet ihr
mit dem Messer töten. Dasselbe Messer rettet den Patienten. Ihr könntet nur Schlachter sein. Ihr
könnt nicht tun, was ein Chirurg macht. Ebenso müssen die Denkweise und Ideen der Menschen
und die damit verbundenen Handlungen getrennt bewertet werden. Und ihre physischen Körper
müssen getrennt bewertet werden.

Dies ist eine tiefe Angelegenheit, aber sie geben uns ein, dieses Sohbat zu machen heute Nacht,
um diese Sache zu klären. Alles ist mit Janabu l-Haqqs Schöpfung. Kein Geschöpf kann allein
existieren oder allein in der Existenz bleiben. Wenn uns niemand in die Existenz bringt oder in
ihr hält, können wir nicht auf eigenen Wunsch oder Willenskraft hin existieren. Deshalb ist Derjenige,
Der uns in der Existenz hält, Derjenige, Der erschafft, Er allein, der Allmächtige Allah
Janabu l-Haqq. Er ist der Schöpfer. Shaytan, nun, möge Allah ihn so machen, wie Er weiß..
Viele Awliya hielten sich zurück, ihn zu verfluchen, sie sagten nur: 'Mögest du bekommen, was
du verdienst' über Shaytan. Janabu l-Haqq sagt: Er ist der erste, der stirbt, von der gesamten
Schöpfung. Der erste, der stirbt, von der gesamten Schöpfung ist Shaytan. Das ist eine Tatsache.
Janabu l-Haqq hat es Seinen Propheten im Alten Testament mitgeteilt, und es erreichte uns von
ihnen. Ist Shaytan tot? Wir wissen, er ist lebendig. Es ist euerem Wissen gemäß. Allah Sadaq
Allahu l-`Azim, Janabu l-Haqq sagt die Wahrheit. Janabu l-Haqqs Worte sind die Wahrheit.
Wenn gesagt wird, 'Der erste, der stirbt, von der ganzen Schöpfung ist Shaytan', was ist die Bedeutung?

Unter allen Geschöpfen, die Ich geschaffen habe in Meinem Malakut - himmlischen
Bereichen - und in Meinem Machtgebiet, ist der erste, der gegen Mich rebelliert, Shaytan. Er ist
der erste Ungehorsame. Dort ist er tot. Der Blitzschlag Meines Göttlichen Zorns hat ihn getroffen.
Er ist tot. Jeder Ungehorsame stirbt. Jeder Kafir, Ungläubige, stirbt. Das ist ein sehr wichtiger
Punkt. Er sagt: Der erste, der stirbt, ist Shaytan unter Meiner Schöpfung. Es gibt viele Dinge,
derer wir nicht gewahr sind. Was wissen wir? Was wir wissen, ist nichts. Von euerer Barakat hören
wir auch zu. Wir werden langsam, langsam lernen. Ya Rabbi, wir haben uns so viele Jahre
lang widersetzt. Wir bereuen, ya Rabbi. Wir sind unserem Nafs gefolgt und wurden ungehorsame
Diener. Laß uns nicht sterben, wie es mit Shaytan geschah, ya Rabbi. Ya, Janabu l-Haqq
sagt: Shaytan ist tot. Als Er sagte, 'Geh weg von Meinem Tor', war er erledigt. Er war ausgestrichen.
Er wurde vom Blitzschlag des Zorns getroffen. Na`udhu Billah. Paßt auf! Er rebellierte
wissentlich, bewußt. Etwas wird ihn ganz bestimmt treffen, unmöglich nicht zu treffen. Nur
wenn ihr vergeßt, einen Fehler macht, wenn ihr sagt: Ya Rabbi, ich habe einen Fehler gemacht,
unabsichtlich habe ich vergessen und tat dies, ya Rabbi. Ich machte einen Fehler und machte
dies, ya Rabb, vergib mir. Wenn ihr sagt 'Vergib mir', dann wird der Zorn dem Leben weichen.

Shaytan trat nicht zurück. Er ist ein Unruhestifter, beharrlich, entschlossen. Ich beharre, sagt er.
Ich beharre und bin entschlossen. Ich werde nicht nachgeben in dieser Sache, sagt er. Tatsächlich
wird er nach dem, was Janabu l-Haqq unserem Propheten, `alayhi s-salatu wa s-salam, sagte und
er uns weitersagte, auch in die Hölle gebracht werden, weil der Göttliche Zorn ihn traf. Nachdem
die Menschen des Jannah ihre Plätze eingenommen haben, bringt Janabu l-Haqq Shaytan alle
120tausend Jahre zum Tor des Paradieses und bringt auch Adam (as) zu dem Tor. Er bietet Shaytan
an, Engel sagen es, Allah spricht nicht mehr direkt mit ihm, Janabu l-Haqq nahm ihm diese
Ehre weg, Er befiehlt ihm vermittels von Engeln: Sagt ihm, daß er sich vor Adam verbeugen
muß, und dann kann er ins Paradies eintreten. Shaytan sagt: Nein! Und sie bringen ihn zurück. Er
ist beharrlich in dieser Welt und immer noch beharrlich nach so viel Bestrafung in der Hölle. Sie
werden ihn zu den Toren des Paradieses bringen. Er wird wütend, wenn er den Propheten Adam
sieht, und sagt: Ich will ihn nicht! Und sie bringen ihn zurück in die Hölle. Ich habe schon gesagt,
daß ich keine Sajda vor Adam machen werde. Ich werde keine Sajda vor Adam machen!
Sie bringen ihn in die Hölle zurück.

Deshalb will Janabu l-Haqq sehen, ob er vielleicht etwas Vernunft hat, eine Weise, sich zu verteidigen.
Er will sagen: Ich mache nur vor Dir allein Sajda, Ich werde vor niemand anderem
Sajda machen. Aber es ist nicht annehmbar, Allahs Befehl in Seiner Gegenwart nicht zu gehorchen,
zu sagen 'Nein!' ist nicht annehmbar. Wenn er deshalb den Befehl wieder zurückweist, sendet
Janab Allah ihn wieder zurück ins Feuer. Dieser Shaytan wurde von Göttlichem Zorn getroffen,
als er den Göttlichen Befehl zurückwies. Als der Fluch ihn traf, traf er ihn wegen seiner
Handlungsweise. Shaytans Persönlichkeit ist etwas anderes. Der Zorn traf ihn wegen seiner
Denkweise, seiner Gedanken, seiner unlogischen Logik, seines unlogischen Vergleichs und seines
rebellischen Benehmens. Dieser Blitzschlag! Seine Persönlichkeit ist etwas anderes. Sein
Körper gehört Allah.

Nun ist der wichtige Punkt, daß der Islam sehr sanft ist. Leider nehmen wir an, der Islam sei
grob. Wir denken, er sei sehr grob, und zeigen ihn anderen als grob, hart. In Wirklichkeit gibt es
keine andere Religion, die zarter und sanfter ist. Er ist sehr sanft, aber wir verstehen diesen Punkt
nicht, und so schaffen wir es nicht, ein islamisches Leben zu führen. Nicht nur schaffen wir es
nicht, ein islamisches Leben zu führen, sondern wir bringen unser Nafs dazu, gegen den Islam zu
rebellieren wegen unseres groben, harten Verständnisses des Islam. Der Islam ist sehr sanft. Er
hat Liebreiz. Jeder, der den Islam zurückweist, ist so unlogisch, wie zu sagen, daß eine Pflanze
Wasser zurückweisen kann. Es gibt niemanden von den gutartigen Menschen, mit anderen Worten,
den 'normalen' in ihrer Persönlichkeit, der den Islam zurückweisen würde. Es ist nicht möglich,
den Islam nicht anzunehmen. Gibt es irgendeine Pflanze, für die Wasser nicht geeignet ist?
Sie sollen den Mund aufmachen! Wenn jemand sagt, Wasser sei nicht gut für diesen Baum oder
dieses Gemüse oder diese Ernte, würde man sagen, er ist verrückt. Würden sie nicht, Mahmud?
Genauso sollte jeder, der sagt, der Islam sei der Menschheit nicht gemäß, ins Irrenhaus gebracht
werden. Es ist so unlogisch wie das. Menschen, die behaupten, der Islam sei nicht zeitgemäß für
die Menschheit sind genauso hirnlose und unlogische Leute. Wer immer sie sind, ob alt oder
jung, ob türkisch oder englisch, ungeachtet ihrer Nationalität, diejenigen, die nahelegen, daß der
Islam außerhalb der Menschheit sei, haben keinen Verstand oder keine Logik. Sie haben keine
Vernunft. Sie sind auch tot.

"Waja`alna mina l-ma'i kulla shay'in hayyin" - Wir machten aus dem Wasser alles Lebendige
(21:30). Janab Allah sagt: Wir erschufen alles von Wasser. Ihr seid auch aus Wasser geschaffen.
Doktor, welcher Prozentsatz unserer Körper ist Wasser? M: 96 Prozent. MS: Das stimmt. Ich habe
den Doktor nur geprüft. Er (swt) prüft alle Welten, ich kann nur so viel tun. Wir wissen nur so
viel. Deshalb ist Wasser Leben. In unseren physischen Körpern ist Wasser das Hauptelement.
Das Hauptelement in unserer physischen Existenz ist Wasser. Wenn das Wasser von der Leber
vertrocknet, hört das Herz auf zu schlagen. Wenn es vertrocknet ist, ist Schluß. Die Ärzte tragen
auch Sorge für dieses Organ. Wenn seine Funktion am Ende ist, ist der physische Körper am Ende.
Das Hauptelement unserer geistigen Existenz ist der Islam. Gewöhnt euch an den Namen
Islam. Deshalb sind die Menschen, die die Feinheit des Islam nicht verstehen, auch alle tot. Sie
sind geistig tot. Janab Allah sagt: Der erste, der stirbt, ist Shaytan. Nun gibt es Billionen von
Menschen, die tot herumlaufen. Was nützt ein Mensch ohne Geistigkeit? Er geht wie ein Stück
Holz herum. Ein geschmackloses, reizloses, freudloses Leben.

Das Leben und das Vergnügen der Menschen sind anders, wenn sie die Feinheit des Islam verstehen.
Welches Vergnügen kann ein kranker Mensch vom Leben bekommen? Allahumma afina,
möge Allah uns allen vergeben! Einmal hatte ich eine Leistenbruchoperation. Innerhalb von diesen
drei Tagen wurde diese Welt so dunkel und freudlos! Unerklärlich. Es ist unmöglich, es sich
vorzustellen. Ich sagte: Wenn die Welt so ist, warum leben wir in dieser Welt? Aber Janabu l-
Haqq nahm diesen Zustand des Schmerzes bald weg. Dann kannst du die Freuden dieser Welt
genießen. Der Grund, warum wir dieses Beispiel geben, ist, weil jemand, dem es an Geistigkeit,
geistiger Freude fehlt, nichts anderes zu nehmen hat von dieser Welt. Welches Vergnügen hat
Shaytan jetzt? Ihm ist es erlaubt, sein Geschäft zu betreiben bis zum Gerichtstag. Was bekommt
Shaytan hier? Gibt es irgendwelchen Nutzen, irgendwelches Vergnügen für ihn, um bis zum
Gerichtstag hierzubleiben? Dieses Leben hat keinen Geschmack, kein Vergnügen. Und er versucht,
die Söhne Adams zu überreden, seinem Charakter, seinem Weg, seinem Kult zu folgen.
Diejenigen, die Shaytan überzeugt hat, seinem Weg, seinem Kult zu folgen, sind 99 Prozent
mehr geworden in dieser Zeit.

Diejenigen, denen geistige Freude fehlt, diejenigen, die keine Freude an Geistigkeit finden können,
sind Menschen, deren Geistigkeit in geistiger Dunkelheit begraben ist. Es gibt Geschöpfe,
die in dieser Dunkelheit leben. Sie haben keine Augen, sie können nicht sehen. Wenn sie herauskommen
ans Licht, können sie sich nicht bewegen. Diejenigen, denen Geistigkeit fehlt, sind wie
sie. Sie sind geistig tote Menschen, erledigt. Bis sie in Berührung kommen mit der Sanftheit des
Islam und sie das wahre Leben berührt, 'sind sie tot', sagt Janabu l-Haqq. Janabu l-Haqq sagt, sie
sind tot. Sie brauchen Wiederbelebung, und der Islam reicht aus, um jeden wiederzubeleben. Er
ist genug, er ist Leben. Bis nicht der Islam die Quelle der eigenen geistigen Existenz ist, kann
man nicht Muslim sein oder verstehen, Muslim zu sein, oder erfahren, Muslim zu sein. Deshalb
gibt es so viel Arbeit zu tun an den Muslimen, bevor wir anderen das Muslimsein erklären können.
Die grundlegende Quelle des Lebens, die die Menschheit retten wird und den Menschen
geistiges Leben gewähren wird, ist der Islam. Solange der Islam verschmäht wird, wird die
Menschheit nicht vor der Verdammnis gerettet werden.

Nun fahren wir fort, mehr über die Feinheit des Islam zu sagen. Insha' Allah. Ich war in der Gegenwart
meines Shaykhs 40 Jahre lang, und 40 Jahre lang, astaidhu Billah, "Walaqad karramna
Bani Adama" - Und Wir haben ja die Kinder Adams geehrt (17:70), machte er Sohbat über dieses
Ayat. Janabu l-Mawla sagt: Wir haben ja die Kinder Adams geehrt. Das bedeutet, die Kinder
Adams sind sehr geehrt mit hohen Karamat (Wundern), Würde, Respekt und Ansehen. Er übertrifft
die gesamte Schöpfung mit Göttlichen Wundern. Unter allen Geschöpfen ist die Krone der
Wunder den Kindern Adams aufs Haupt gesetzt. War es nicht Shaytan, der diese Krone begehrte
und der Feind Adams wurde, als er erfuhr, daß die Krone der Wunder für Adam war und nicht
für ihn selbst? Er erwartete, hoffte, diese Krone selbst zu haben. Diese Göttliche Krone der Wunder
sollte auf meinen Kopf gesetzt werden! Mit dieser Absicht machte er seine Ibadat, seine
Sajda, suchte Wissen von Janabu l-Haqq und betete dafür, daß seine Werke angenommen würden.
Unter allen Engeln stieg er auf zu einem Rang, die Engel zu führen. Janab Allah gab ihm so
viel Wissen. Es gab keinen Flecken auf der Erde oder in den Himmeln, auf dem er nicht gebetet
hatte, aber `Alimu s-sirri wa l-khafaya. Allah ist Derjenige, Der alles Verborgene kennt. Auch
wenn ihr es nicht sagt, Allah weiß, was in eueren Herzen ist, was es ist, was ihr euch wünscht.

Allah wußte, daß dieser hohe Rang Shaytan nicht gegeben werden sollte. Einer sollte erschaffen
werden für diesen Rang. Als Allah ihn erschuf, kam Shaytan und schaute ihn an. Er sagte: Dies
ist ein neues Geschöpf. Er fragte die Engel nach ihm. Wenn Janab Allah dieses neue Geschöpf
über euch gemacht hat, werdet ihr es akzeptieren? Die Engel antworteten: Ja, das werden wir.
Wie Janabu l-Haqq ihn macht, welchen Rang Er diesem neuen Geschöpf gibt, selbst einen Rang
höher als unseren, werden wir akzeptieren. Shaytan sagte: Wenn Er dieses Geschöpf unterhalb
meines Ranges macht, werde ich ihn unterdrücken, nichts Gutes wird es für ihn geben. Wenn
Allah ihm einen Rang über meinem gibt, dann werde ich rebellieren und es nicht anerkennen.
Und so wurde er Gegner der Menschheit, weil er, wie gesagt, diese Krone für sich selbst wollte.
Astaidhu Billah, "Allahu a`lamu haythu yaj`alu risalatahu" - Allah weiß sehr wohl, wo Er Seine
Botschaft anbringt (6:124). Janabu l-Haqq weiß, was das beste für wen ist.

Deshalb sagten diese Mushriks (Götzendiener) in Mekka: Warum gab Er die Prophetenschaft
diesem Waisen? Es gab so viele wichtige Leute hier, so viele wichtige, hochgeehrte Leute, Reiche,
Ehrenbürger dieser Stadt. Wir hatten Reiche, Meister und wichtige Leute. Warum wählte Er
nicht einen von ihnen? Die mekkanischen Mushriks mochten das nicht. Er war ein Waisenjunge
von Vaterseite, als er noch im Leib seiner Mutter war, Waisenkind von Mutterseite im Alter von
vier Jahren. So jemanden betrachteten sie nicht als geeignet, um die Prophetenschaft zu empfangen.
Sie erkannten es nicht als angemessen an. Sie sagten: Warum? Janabu l-Haqq verwarf diese
Hirnlosen und sagte: Allah Jalla wa `Ala weiß, wem was zu geben ist. Schütze uns davor, daß
unsere Nafs uns beherrschen! Beherrschen wir unsere Nafs! Gib uns die Gelegenheit, Deine aufrichtigen
Diener zu sein, ya Rabb. Laß uns nicht unserem schlechten Nafs folgen! Zid Habibaka
`izzan wa sharafan wa nuran wa sururan wa ridwanan wa sultana. Bi hurmati l-Habib, bi hurmati
l-Fatiha.

Lefke, 21.01.1989


WebSaltanatOrg, CategoryFood, CategoryProvision, CategoryBiography, CategoryIslam, CategoryShaitan, CategoryDeath
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki