Their Souls Were Free


Allah Allah Allah Allah Allah Allah Aziz Allah Allah Allah Allah Allah Allah Allah Karim Allah Allah Allah
Allah Allah Allah Allah Subhan Allah Allah Allah Allah Allah Allah Allah Sultan Allah Alfu salat alfu salam
alayka ya Sayyid al Awwalin wal Akhirin ishf`alana Ya Sayyidina, Ya Sayyid al Alamin Madad Ya Sultan al
Awliya, madad, madad. Allah Allah Allah Allah

Assalamu alaykum O Attenders who are giving a value, who are appreciating this humble
association through east and west. May Allah grant to you that unexpected honour and
knowledge and power and understanding. That is holy night, first Friday night, Laylat-ul-Juma
from Rabi-ul-Akhir. Could be an opening through this holy month. We hope that coming days
coming for the honour of Islam. And everything that is against Islam coming down. Assalam
alayka Ya Qutb az-Zaman. Assalamu alaykum Ya Ibadallahi Salihin, from East to West and we
are asking a support from your holy, heavenly powers.

We are beginning and saying: Audhu Billahi min as shaytan ar rajim. Always we are running
away from badness, from evil and from devils because now all dunya reaching speedfully,
running on its last station before the Day of Resurrection. And people are just running after evil
and following devils. And it is mentioned through all prophets' declarations particularly now in
our days that we are the last Prophet's nation. Every evil and devil is running out to do their
worst for Mankind, particularly running after Believers. Running after mukhlis, sincere believers.
They are using their whole possibility to make people, all of Mankind to run away from real
beliefs; to run away from their Creator and to run away from prophets, particularly run away
from the Seal of Prophets, Sayyidina Muhammad (sas), sharrafa wa karram.

Therefore we are asking heavenly protection, heavenly support not to be touched by the devil's
poison tongues. We are asking protection. And we are saying: Bismillah ar-Rahman ar-Rahim.
That giving us what we are asking. Those who are asking protection from devils and evil must
say: Bismillah ar-Rahman ar-Rahim. We are listeners and we are believers. We are believing
everything that all prophets were bringing or sent as heavenly messages. We are believing and
asking protection. I am a weak servant that was appointed for cautioning or warning people
about what is going to come on them through coming days.

Glory to Allah Almighty daily troubles and miseries and sufferings are increasing and people are
like drunk ones. This life is making them to be drunk and they are asking to drink as much as
possible from wines of this dirty life. People are running after nonsense aims and are asking to
take much more pleasure through their short lives. They are not thinking that a person can't be
in pleasure when he had been thrown through fire. How a person can ask more pleasure through
such bad conditions that are covering from east to west and north to south, with a circle of fear?
As well, they are surrounded with worse conditions day-by-day and they are looking and seeing
that they are falling through miseries more and more and they are now confused, bewildered.
They don't know how they can be in pleasure. Pleasure and contentment and happiness and
everything that they hoped to reach has just closed down but they are running to find something.
Everywhere they are running they are finding that closed. Closed down.

As sometimes due to some bad conditions, big shopping centres are closing their doors. They are
saying, 'We can't continue through these conditions, we can't continue to give what people are
asking. Our capital is finished". And a person is coming and getting back hopeless. Now people,
common people have lost their pleasures and are running from east to west, and west to east,
from north to south, from south to north to find a place that may give to them a pleasure. Now
our lives have just reached that point. Particularly after the World War II an opening is coming
to people through technology. Everything coming is easier for using but in return, in front of
technology, they are finding such a sorrow and their feelings coming to the point of hopelessness,
no hope.

They are seeing that everything with technology reached top point, yet Mankind is not reaching
a level that they should feel through themselves a happiness or hope for their future or to find a
pleasure through technology. In opposite, instead of pleasure they are feeling bad feelings.
Instead of hope they are finding for their future, the coming days of their lives, hopelessness.
Everything is under technology's control now. That means everyone on this planet just controlled
by devils through technology. Yes? And people are not knowing or are not accepting another
way. They are saying that the only way reaching to our target is the way of technology.

That means they are looking to reach their whole aim through technology. They are saying, "We
are going to find everything through technology. If we are leaving technology it is impossible for
us to reach pleasure for our lives". They are thinking now, "If there is no technology what are we
going to do?" They are asking themselves, "How we are going to be enjoying if no technology?"
And technology is most terrible means affecting the lives of people. Now they are slaves of
technology.

And really, Man was created to be over everything on this world and not to be under it. Yes, past
times, we may speak about the Companions of the Seal of Prophets (sas). Do you think O Salafi
ulamas that Companions, Sahaba Kiram were not knowing about coming instruments? If you
are saying 'No', you are going to be jahil, ignorant ones. No, they were knowing of everything
coming before the Day of Resurrection but they were not running after it, to use it, because they
were knowing where their satisfaction was. They are asking satisfaction and pleasure through
their hearts, through themselves, not outside. Outside, everything, every means that you are
using is going to be a heavy burden on you because you are marbut, tying yourselves to it.

People are tying themselves, their pleasure and their rest life with enjoyment, full with pleasures.
The people living now are connecting this with that. But the Companions of the Seal of Prophets
(sas) were not tying it, not connecting themselves with everything that surrounded them. No,
because if they are connecting their hearts with aspects around themselves they are going to be
slaves. And Islam just coming to make Mankind free from slavery. Poeple now are slaves of
technology.

The Seal of Prophets (sas) was coming to save people from slavery, to not be connected with
everything around themselves. No. They were only for their Lord's servanthood. Their most
important aim was to connect servanthood with their Lord and that was granting to them such
refreshment through themselves. They were so happy. They were eating one date, or two dates,
daily, they were happy. Sometimes one day, two days they were not tasting anything, but their
souls were free for their Lord. They were in such pleasure you can't imagine.

Is it not so Salafi ulamas? How many days you may be without eating? Kabab, grilled sheep,
grilled meat, everything grilled and very good rice, you are asking pleasure from that. You are
not making your egos to be happy with one date or two dates daily. You are looking what is
today's feast. Perhaps His Highness, the King calling and they are so happy to go to His Highness
the King's invitation.

“How are you O Shaykh? Today is the invitation of His Highness, the King and we are
attending. Do you think that His Highness is ready to attend”.
"O my brother I like meat I like this, if everyday, from His Highness the King. I was hoping that
His Highness the King would employ me the head of the kitchen",
"O but you masha'Allah you are the wisest of people, we never think of these things
Masha'Allah".
“Of course don't you realise my virtues! It is good news. O your Highness the Prince today His
Highness, The King’s hospitality is a feast!”

Where are Sahaba Kiram and where is our position today? People were running to Holy
Prophet's hospitality. Say! This American, not knowing English also, tawba Astaghfirullah, Arab?
Making something down, something up. And faqir does not care about anything, O Salafi
Ulamas. What they bring to him for the sake of hospitality is the best for him. People, yes,
Sahaba Kiram, Companions of the Seal of Prophets (sas) were happy only to be with the Seal of
Prophets (sas) through his heavenly invitation, blessed invitation.

They were only looking at the holy face of the Seal of Prophets (sas) and they were taking
heavenly lights through their hearts and their hearts, opening their hands going to that food but
they are not knowing to leave their nazar (gaze) they were not happy with that feast, taking that
piece of food. Their souls were in such a way coming in connection with the heavenly lights that
dressed the Seal of Prophets, Sayyidina Muhammad (sas). Where is Isa (as) where is Musa (as)
where is Nuh (as) ...Good tidings to the Mawla Al Jalil! Allah Allah.

O People Sahaba, Companions of the Seal of Prophets (sas) were knowing everything about these
materials. But they were never interested in such pleasures. Their pleasure was to look at the face
of Seal of Prophets (sas) as his face was a divinely face. No one else's face can be divinely, only
one, Sayyidina Muhammad (sas) zidhu Ya Rabbi izzan wa sharafa La ilaha illa Allah, La ilaha
illa Allah Where they are and where we are? How we can find suroor? Pleasure. Where were they
looking for pleasure? Their pleasure was endless pleasure. Only, they were asking more and
more.

O Salafi ulamas what they are asking? You are Arabs, knowing that they were asking, hal min
mazeed O Habib! Hal min mazeed, hal min mazeed and the Seal of Prophets (sas) saying on behalf of
his Lord, wa ladayna mazeed. O People, come and understand what prophets were bringing and
what shaytans are bringing to you. Shaytans bringing only sadness and suffering and miseries.
Prophets bringing pleasure, happiness, enjoyment.

O People, O People, Allah Allah. They are finished, doctors of Shariah. They are not knowing
such things or they never are tasting such things and they are saying, 'We are doctors of Shariah'.
And we are saying, we are asking doctors of Haqiqah. Bring Shariat, Tariqat, Haqiqat. We are
asking doctors of Haqiqat. Bring and let them speak to people. But you can't do. Your
understanding is in limits. Alh al Haqiqah, those who are asking real Reality their understanding
is unlimited. Therefore Allah Almighty saying: "wa ladayna mazeed, don't worry I shall give you,
don't say when is enough, no, always when you are asking 'hal min mazeed' I am giving, 'waladayna
mazeed' ". May Allah forgive us O People. La hawla wa la quwwata illa Billahi 'l Alliya'l Azim. Tawba
Ya Rabbi tawba Ya Rabb, tawba Astaghfirullah

What is going to be tomorrow we don't know. We don't know but final point to leave this life, is
for Eternity. Ask for Eternity, ask Eternal Life. Eternal enjoyment and pleasure and contentment,
happiness. Allah Allah. To be with Allah Almighty's Ahbab-Allah, friends of the Lord of Heavens.
Ya Rabbi tawba Ya Rabb, tawba Astaghfirullah Shukr Ya Rabb, shukr Alhamdulillah Ya Rabbi Ya Allah,
tawaffana al muslimin w'al hiqna bi's-salihin. People our egos are never leaving us to move on that
direction. Shaytan is making agreement, 'I am from outside, you are from inside, we must catch
people to take them from contentment and pleasure to unhappiness, troubles and miseries'.
May Allah forgive us for the honour of the most honoured one in Divine Presence.
Fatiha.


Ihre Seelen waren frei


Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Aziz Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Karim
Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah Allah, Subhan Allah. Allah Allah, Allah Allah, Allah
Allah, Sultan Allah. Alfu Salat Alfu Salam Alayka ya Sayyid al Awwalin wa l-Akhirin
Ishf`alana ya Sayyidina ya Sayyidu l-Alamin, Madad ya Sultanu l-Awliya, Madad, Madad. Allah
Allah, Allah Allah, As-Salamu Alaykum, Anwesende, die dieser bescheidenen Vereinigung in
Ost und West einen Wert beimessen, die sie wertschätzen. Möge Allah euch diese unerwartete
Ehre, Wissen und Macht und Verständnis gewähren. Dies ist eine heilige Nacht, die erste
Freitagnacht, Laylatu l-Juma des Rabiu l-Akhir. Es könnte eine Öffnung kommen in diesem
heiligen Monat. Wir hoffen, daß die nächsten Tage für die Ehre des Islam kommen. Und daß
alles, was gegen den Islam ist, niedergeht. As-Salamu Alayka ya Qutbu z-Zaman. As-Salamu
Alaykum ya Ibadallahi Salihin von Ost bis West. Und wir bitten um Unterstützung mit eueren
heiligen, himmlischen Mächten.

Wir beginnen damit zu sagen: Audhu Billahi mina sh-shaytani r-rajim. Wir laufen immer weg
vor dem Schlechten. Vor dem Bösen und vor Teufeln, weil jetzt die ganze Dunya rasch ihrer
letzten Stufe zueilt vor dem Tag der Auferstehung. Und die Menschen kommen und laufen dem
Bösen hinterher und folgen Teufeln. Und es wird erwähnt in den Erklärungen aller Propheten
(as), besonders jetzt, in unseren Tagen, da wir die Nation des letzten Propheten sind. Alles Böse
und die Teufel laufen herum, kommen hervor, um ihr Schlimmstes für die Menschheit zu tun,
besonders verfolgen sie die Gläubigen. Sie laufen 'Mukhlis', den aufrichtigen Gläubigen,
hinterher. Sie nutzen ihre ganzen Möglichkeiten, zu erreichen, daß die Menschen, sie alle, die
Menschheit, weglaufen vor dem wahren Glauben, weglaufen vor ihrem Schöpfer und weglaufen
vor den Propheten (as) und besonders vor dem Siegel der Propheten, Sayyidina Muhammad
(saws). Sharrafa wa Karram. Deshalb bitten wir um himmlischen Schutz, himmlische
Unterstützung, daß wir nicht berührt werden von den vergifteten Zungen der Teufel. Wir bitten
um Schutz.

Und wir sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das gibt uns, was wir erbitten. Wer um Schutz
vor Teufeln und dem Bösen bittet, muß sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Wir sind Zuhörer
und Gläubige. Wir glauben an alles, das die Propheten (as) brachten oder was an himmlischen
Botschaften herabgesandt wurde. Wir glauben und bitten um Schutz. Deshalb, ich bin ein
schwacher Diener, der bestimmt wurde, die Menschen zu ermahnen und zu warnen davor, was
über sie kommen wird in den kommenden Tagen. Gepriesen sei Allah der Allmächtige, daß
tägliche Schwierigkeiten und Elend und Leiden zunehmen und die Menschen wie Betrunkene
sind. Dieses Leben macht sie betrunken, und sie verlangen danach, so viel wie möglich von
Wein und diesem schmutzigen Leben zu trinken. Die Menschen verfolgen unsinnige Ziele, durch
die sie mehr Vergnügen erleben wollen in ihrem kurzen Leben. Und sie machen sich nicht klar,
daß eine Person nicht Vergnügen empfinden kann, wenn sie ins Feuer geworfen wird. Wie kann
jemand nach mehr Vergnügen verlangen in solch schlechten Bedingungen, die die Welt von Ost
nach West, von Nord nach Süd mit einem Kreis aus Furcht überzieht? Desgleichen sind sie von
schlimmeren Bedingungen umgeben von Tag zu Tag.

Und sie sehen, daß sie mehr und mehr in Elend verfallen. Und sie sind jetzt verwirrt und
fassungslos. Sie wissen nicht, wie sie Vergnügen erleben können. Vergnügen, Zufriedenheit und
Glück und alles, was sie zu erreichen hofften, sind einfach stillgelegt. Aber sie laufen, um doch
noch etwas zu finden. Überall, wohin sie laufen, finden sie verschlossene Türen. Stillgelegt. Wie
manchmal wegen schlechter Lage große Verkaufszentren, Einkaufszentren ihre Türen schließen.
Sie sagen: Wir können unter diesen Umständen nicht weitermachen, wir können nicht mehr
liefern, was die Leute verlangen. Unser Kapital ist zu Ende. Und eine Person kommt zurück
hoffnungslos, hoffnungslos. Jetzt haben die Menschen, die gewöhnlichen Menschen ihre
Vergnügungen verloren und sie laufen von Ost nach West und von West nach Ost, von Nord
nach Süd und von Süd nach Nord, um einen Ort zu finden, der ihnen Vergnügungen bieten kann.
Jetzt hat unser Leben gerade diesen Punkt erreicht.

Besonders nach dem Zweiten Weltkrieg, nach dem eine Öffnung gekommen war für die
Technologie. Alles, was durch die Technologie kam, war einfacher im Gebrauch, aber im
Gegenzug fanden sie solche Trauer. Im Angesicht der Technologie finden sie solche Trauer. Und
ihre Gefühle erreichen den Punkt der Hoffnungslosigkeit, keine Hoffnung. Sie sehen, alles, was
mit der Technologie zu tun hat, hat den höchsten Punkt erreicht, aber doch erreicht der Mensch
keine Stufe, auf der sie in sich Glück oder Hoffnung für ihre Zukunft fühlen oder Vergnügen
durch die Technologie erfahren. Im Gegenteil, die Menschen fühlen so ein... statt Vergnügen
haben sie schlechte Gefühle. Statt Hoffnung finden sie für ihre Zukunft, für die kommenden
Tage ihres Lebens, Hoffnungslosigkeit. Alles ist jetzt unter der Kontrolle der Technologie. Das
bedeutet, jeder auf diesem Planeten ist mittels Technologie von Teufeln kontrolliert. Ja? Und die
Menschen kennen oder akzeptieren keinen anderen Weg. Sie sagen, daß der einzige Weg, um ihr
Ziel zu erreichen, der Weg der Technologie sei. Das bedeutet, sie versuchen, ihre ganzen Ziele
durch Technologie zu erreichen. Sie sagen: Wir werden alles durch die Technologie finden.

Wenn du die Technologie sein läßt, ist es unmöglich für uns, in unserem Leben Vergnügen zu
erlangen. Sie glauben jetzt: Wenn es keine Technologie gibt, was sollen wir tun? Sie fragen sich
selbst: Wie sollen wir Genuß finden ohne Technologie? Und die Technologie ist das
schrecklichste Mittel, das auf das Leben der Menschen Einfluß hat. Jetzt sind sie Sklaven der
Technologie. Und in Wirklichkeit wurde der Mensch geschaffen, um über allem auf dieser Welt
zu stehen, nicht darunter, sondern darüber. Ja, in der Vergangenheit... Wir sprechen über die
Gefährten des Siegels der Propheten (saws). Glaubt ihr, Salafi Ulama, daß die Gefährten, Sahaba
Kiram, nicht von den kommenden Instrumenten wußten? Wenn ihr sagt 'Nein', seid ihr 'jahil',
ignorant. Nein, sie wußten von allem, was vor dem Tag der Auferstehung kommen würde.

Sie wußten es, aber sie liefen dem nicht hinterher, um es zu benutzen, weil sie wußten, wo die
Zufriedenheit liegt. Sie wollten Zufriedenheit und Vergnügen im Herzen, in sich selbst, nicht
außerhalb. Außerhalb wird alles, jedes Mittel, das du benutzt, eine schwere Last auf dir sein, weil
du 'marbut', gebunden, bist, dich selbst bindest. Die Menschen binden sich selbst, ihr Vergnügen
und ihr restliches Leben mit Freude, voller Genuß. Die Menschen, die jetzt leben, verbinden das
eine mit dem anderen. Aber die Gefährten des Siegels der Propheten (saws) banden sich nicht,
vernetzten sich nicht mit allem, was sie umgab. Nein, weil wenn sie ihre Herzen mit Aspekten,
die sie umgaben, verbunden hätten, wären sie Sklaven gewesen. Und der Islam kam, um die
Menschheit von der Sklaverei zu befreien. Die Menschen heute sind Sklaven der Technologie.
Das Siegel der Propheten (saws) kam, um die Menschen von der Sklaverei zu erretten, nicht
verbunden zu sein mit allem um sie herum. Nein. Sie waren nur für den Dienst an ihrem Herrn
da. Ihr wichtigstes Ziel war, die Dienerschaft mit ihrem Herrn zu verbinden.

Das gewährte ihnen solche Erfrischung in sich. Sie waren so glücklich. Sie aßen eine Dattel oder zwei Datteln
täglich und waren glücklich. Manchmal schmeckten sie für ein, zwei Tage gar nichts, aber ihre
Seelen waren frei für ihren Herrn. Sie waren so voller Freude, ihr könnt es euch nicht vorstellen.
Ist es nicht so, Salafi Ulama? Wieviele Tage könnt ihr ohne zu essen sein? Kabab, gegrilltes
Schaf, gegrilltes Fleisch, alles gegrillt, und sehr guter Reis. Ihr verlangt nach Vergnügen durch
das. Ihr macht euere Egos nicht glücklich mit einer oder zwei Datteln täglich. Ihr haltet
Ausschau nach dem heutigen Festschmaus. Vielleicht ruft Jalalatu l-Malik, und sie sind so
glücklich, zu Seiner Hoheit dem König zu gehen. Wie geht es dir, o Shaykh? Heute ist die
Einladung von IKH dem König und wir nehmen teil. Glaubt ihr, daß die Gläubigen, die... Glaubt
ihr, daß Seine Hoheit bereit ist teilzunehmen... O Hohe Hoheit der König... 'O mein Bruder, ich
mag Fleisch. Ich hoffte, daß Seine Hoheit der König mich als Küchenchef einstellen würde.' 'O,
aber du, masha'Allah, du bist der weiseste der Menschen. Wir denken nie an diese Dinge,
masha'Allah'. 'Natürlich bemerkt ihr nicht meine Vorzüge!' Es sind gute Nachrichten. O euere
Hoheit der Prinze, heute SKH der König, seine Gastfreundschaft, es ist ein Festmahl!

Wo sind die Sahaba Kiram? Und wo ist unsere Position heute? Die Menschen liefen zu des
heiligen Propheten 'Diyafah' - Gastfreundschaft? Sprecht! Dieser Amerikaner kann auch kein
Englisch, Tawba Astaghfirullah. Arabsich - machen etwas runter und etwas hoch. Und "faqir"
kümmert sich um nichts, Salafi Ulama. Was sie ihm entgegenbringen als Gastfreundschaft ist das
Beste für ihn. Leute, ja, Sahaba Kiram, die Gefährten des Siegels der Propheten (saws) waren
glücklich, nur mit dem Siegel der Propheten (saws) zu sein durch seine himmlische Einladung,
"mubarak" - sagt? Gesegnete Einladung. Sie schauten nur das heilige Gesicht des Siegels der
Propheten (saws) an und nahmen himmlische Lichter in ihren Herzen mit und ihre Herzen
öffneten sich. Ihre Hände gingen zu diesem Essen, aber sie wußten nicht, ihren "Nazar" - Blick zu
lassen, sie waren nicht glücklich mit diesem Festmahl, nahmen dieses Stück Essen, aber sie
wußten nicht, wie zu... Ihre Seelen kamen in solcher Weise in Verbindung mit den himmlischen
Lichtern, die das Siegel der Propheten Sayyidina Muhammad (saws) bekleideten. Wo ist Isa (as),
wo ist Musa (as), wo ist Nuh (as)? ...gute Nachrichten für Mawla al Jalil! Allah Allah...

Leute, die Sahaba, die Gefährten des Siegels der Propheten (saws) wußten alles über diese
Materialien. Aber sie waren nicht interessiert an solchen Vergnügungen. Ihr Vergnügen war, das
Gesicht des Siegels der Propheten (saws) anzuschauen, da sein Gesicht ein göttliches Gesicht
war. Niemandes Gesicht kann göttlich sein, nur von einem, Sayyidina Muhammad (saws), zidhu
ya Rabbi izzan wa sharafa. La ilaha illa Allah, La ilaha illa Allah. Wo sind sie und wo sind wir?
Wie können wir "Surur" finden? Freude. Wo suchten sie Freude? Ihre Freude, unendliche
Freude. Sie verlangten nur davon mehr und mehr. Salafi Ulama, was verlangten sie? Ihr seid
Araber, ihr wißt, daß sie verlangten: "Hal Min Mazid?" O Habib! Hal Min Mazid, Hal Min
Mazid? Und das Siegel der Propheten (saws) sagte im Namen seines Herrn: "Wa Ladayna
Mazid." Leute, kommt und versteht, was die Propheten euch bringen und was die Shaytane euch
bringen. Die Shaytane bringen nur Traurigkeit und Leid und Elend. Die Propheten bringen
Freude, Glück, Vergnügen. Leute, Leute, Allah Allah, Allah Allah.

Sie sind am Ende, die Doktoren der Shariah. Sie wissen solche Sachen nicht oder sie kosteten
solche Dinge nie und sie sagen: Wir sind Doktoren der Shariah. Und wir sagen: Wir sind
Doktoren der Haqqiqah. Bringt Shariah, Tariqat, Haqqiqat. Wir verlangen Doktoren der
Haqqiqat. Bringt sie, laßt sie zu den Menschen sprechen. Aber ihr könnt das nicht. Euer
Verständnis ist begrenzt. Ahlu l-Haqqiqat, jene, die nach der wirklichen Wirklichkeit verlangen,
ihr Verständnis ist unbegrenzt. Deshalb sagt Allah der Allmächtige: "Wa Ladayna Mazid".
Macht euch keine Sorgen, Ich gebe euch. Sagt nicht, wann es genug ist, nein, immer wenn ihr
fragt: "Hal min Mazid?" gebe Ich. "Wa Ladayna Mazid". Möge Allah uns vergeben, Leute. La
Hawla wa la Quwwata illa Billahi l-Aliyi l-Azim. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba
Astaghfirullah.

Was morgen sein wird, wissen wir nicht. Wir wissen es nicht, aber der Endpunkt
ist das Verlassen dieses Lebens für die Ewigkeit. Verlangt nach der Ewigkeit, verlangt nach dem
Ewigen Leben. Ewige Freude und ewiges Vergnügen und ewige Zufriedenheit. Glück... Allah
Allah. Mit Allah des Allmächtigen Ahbab zu sein, Allahs Freunden, Freunden des Herrn der
Himmel. Ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Shukr ya Rabb, Shukr
Alhamdulillah. Ya Rabbi, ya Allah, Tawaffana l-Muslimin wa l-Hiqna bi s-Salihin.

Leute, unser Ego verläßt uns nie, um in diese Richtung zu gehen. Shaytan "Shariku Nafs" trifft ein
Abkommen: Ich bin außen, du bist innen, wir müssen die Leute einfangen, um sie von
Befriedigung und Vergnügen zu Unglück, Schwierigkeiten und Elend zu bringen. Möge Allah
uns vergeben zu Ehren des Meistgeehrten in der Göttlichen Gegenwart. Fatiha.


Lefke, 18.03.2010


WebSaltanatOrg, CategoryTechnology, CategoryHappiness, CategoryFood, CategoryScholar, CategorySahaba, CategoryMuhammad
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki