Maulana Sheikh NazimUm was wir Allah bitten sollen
Dies ist der höchst angesehene Naqshbandi-Orden, und sein Hauptpfeiler ist sohbet, die Versammlung mit dem Sheikh. Wir fragen, und sie geben, wenn man nicht fragt, erhält man nichts. Allah der Allmächtige sagt: „Bitte, Ich werde geben! Frag’!“ Als erstes mußt du wissen, um was du bittest.
Sei nicht wie jener Mensch, der durch den Willen Allahs des Allmächtigen zu einem großen, einem mächtigen Sultan gesandt wurde. Und diese Person überbrachte dem Sultan etwas, und der Sultan war darüber so glücklich mit ihm, daß er sagte: „Ich bin zufrieden mit dir, bitte mich um etwas! Was möchtest du? Ich werde es dir gewähren.“ Und der Mann dachte nach: „Worum könnte ich ihn bitten? – Mein Esel hat kein Stroh... Ich werde ihn bitten: ‚O Sultan, gib mir einen großen Sack Stroh.‘“ Oh, was für ein Kluger! Versteht ihr die Dummheit dieser Person? Solch ein großer Sultan, der sagt: „Bitte mich, um was möchtest du bitten? Sofort werde ich es dir geben!“, und der Mann denkt: „Oh, um was könnte ich bitten? – Mein Esel ist sehr hungrig, also frage ich ihn nach einem großen Sack Stroh...“ Und er sagt: „O mein Sultan, gib mir einen großen Sack Stroh!“ Der Sultan denkt: „Was ist das für eine Person – ein Verrückter? Ein Wahnsinniger? Hat er keinen Verstand? – Gebt ihm – er fragt nach einem –, gebt ihm zehn große Sack Stroh.“ Der Herr der Himmel, Allah der Allmächtige, schaut danach, um was ihr Ihn bittet. Und meistens bitten die Leute um solch einen Unsinn. Aus der ganzen Welt kommen Leute zu mir und sagen: „Bitte für mich, morgen haben wir eine Prüfung, bete für mich, daß ich sie schaffe.“ Oder: „Ich stehe vor meiner Graduierung, bitte, bete für mich, daß ich graduiert werde.“ Versteht ihr? Und so kommen jeden Tag viele Leute und bitten mich: „O Sheikh, bete für meinen Laden, niemand kommt in meinen Laden.“ Ein anderer kommt und sagt: „O mein Sheikh, bitte beim Allmächtigen Gott für mich um ein bißchen mehr Geld.“ Und dann kommt wieder einer und sagt: „Schau für mich nach einem guten Job, ich finde keinen Job.“ Jeden Tag kommt Sheikh Mustafa und bittet mich: „Sheikh, bete für mich, vierbeinig zu sein.“ – „Vier Beine haben“ bedeutet heiraten. Vom frühen Morgen bis zum Schlafengehen fragen sie mich und sagen: „Eine Heirat für mich...“ Wo ist Mustafa? Er schläft? So viele Leute kommen und bitten, daß ich für sie um dies und das bitte; all das ist Unsinn. Niemand kommt und sagt: „O Sheikh, bitte mach ein Bittgebet für mich, daß ich in der Göttlichen Gegenwart ein akzeptierter Diener bin. Niemand kommt und sagt, ein akzeptierter Diener in der Göttlichen Gegenwart unseres Herrn sein zu wollen. „Hallo, Sheikh, bitte bete für mich, denn wir haben Wahlen!! So setze auch ich meinen Namen darunter, damit die Herzen der Menschen erwachen und ich ihre Stimme bin und sie mich unterstützen, o Sheikh.“ Ja. Und niemand kommt und sagt: „O Sheikh, bitte für mich, dichter bei Allah des Allmächtigen geliebtem Diener Sayyidina Muhammad (s.a.s.) zu sein, sein Nachbar im Paradies zu sein.“ Niemand kommt und fragt und sagt: „O mein Meister, bete für mich, daß ich näher bei Allah dem Allmächtigen bin.“ Was du also fragst, mußt du fragen, aber du mußt wissen, nach was du fragst. Du mußt wissen, um was du bittest, und du mußt wissen, von wem du erbittest. Wenn du in ein Dorf gehst, magst du dort nach Stroh fragen. Aber es ist falsch für dich, wenn du den Palast des Sultans erreicht hast, daß du ihn um Stroh bittest. Wenn ihr euren Verstand benutzt, wird euer Verstand euch zeigen. Das ist wahr. Wenn ihr durch euer Herz fragt, in euerem Herzen fragt, wird es euch tadeln und sagt vielleicht: „Ich schäme mich vor dem Herrn der Himmel, daß ihr nach etwas ohne Wert fragt.“ O Leute, ihr müßt Bescheid wissen über dieses Leben auf diesem Planeten und müßt versuchen, das nächste Leben in der Ewigkeit kennenzulernen. Endlos ewig. Deswegen läßt Er Seine Diener um die Ewigkeit bitten. Selbst wenn es ein Wort aus eurer Sprache ist – es ist so süß: Ewigkeit! Ich mag es. Samadhi, Endlosigkeit, Ewigkeit, bittet Allah den Allmächtigen um Ewigkeit, niemals endende, niemals endende Günste von Allah dem Allmächtigen! Warum bittest du nicht darum? Du bittest um etwas, das weniger, weniger wert ist als Stroh. Deswegen bin ich manchmal beschämt, um einer Person Wunsch willen eine Fatiha zu beten, und ich sage: „O mein Herr, ich rezitiere seinetwegen Fatiha um das, was er bittet, und ich bitte Dich, daß allen aus der Gemeinschaft Deines Geliebten durch diese Fatiha gewährt wird, was sie zu erreichen bitten.“ Ich mag auch nicht eine Fatiha anhalten oder nur für eine Person lesen. Nein. Dann wäre es wie bei jemandem, der darum bittet zu jagen und ein Gewehr trägt und eine Fliege findet und sagt: „Ich muß sie schießen.“ Aber auf was schießt ihr? Nichts als eine Fliege! Ja, Tadel für euch. Tadel für die, die auf eine Fliege schießen und danach schauen, wo die Fliege geblieben ist. Entweder sie fliegt weg oder – Ende. Ja. Ihr macht dieses ve rgängliche Leben zum Ziel und bittet darum, jenes zu erreichen, und schießt, ohne es zu erreichen, denn es fliegt weg oder wird vernichtet – finished. Bis ihr euer wahres Ziel vor Allah dem Allmächtigen erreicht habt, werdet ihr alt sein, Nimruds Türme werden euch gewährt worden sein, Hunderte Häuser, Hunderte Läden, Hunderte Geschäfte, Hunderte Gesellschaften, aber am Ende wird das, worauf du geschossen hast, verschwinden. Im letzten Augenblick deines Lebens wirst du laufen, um nachzuschauen, was du geschossen hast, und sagen: „Mein Schuß war so kraftvoll, daß das Ziel geradewegs zunichte wurde!“ Und näher besehen: Was? Entweder ist es davongeflogen oder geht dahin, keine Spur bleibt zurück. Deshalb ist es wichtig für einen jeden, Allah den Allmächtigen darum zu bitten, daß Er diese Sache für euch bewahrt. Er gewährt euch, weil ihr Ihn zufrieden mit euch macht. Wenn Er zufrieden mit euch ist, so spricht Er: „O Mein Diener, alles für dich.“ Warum versucht ihr nicht, Allah den Alllmächtigen mit euch zufrieden zu machen! Versucht, Ihn zufrieden mit euch zu machen, und Er wird euch in allem glücklich machen! Er wird mit euch zufrieden sein. Allah allah, allah allah, allah allah, ‘aziz allah Allah allah, allah allah, allah allah, karim allah Allah allah, allah allah, allah allah, subhan allah Allah allah, allah allah, allah allah, sultan allah! Al-Fatiha.
Lefke - 01.04.1999
BookArmageddon
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki