What Is Our Goal


We are getting closer to akhirah day by day. May we become more enlightened every day. May
our Nur increase & our connection to dunya lessen. May we turn to Allah Almighty, may we
turn to His Glorious Prophet. May Allah not expel us from the nation of Prophet. May He not
expel us from His servanthood also. We are weak. We are weak, we are weak.

I would like that we, including myself, know why & for what we came to this world & live
accordingly. A person who doesn't know his destination is bewildered. He may set off, take the
road but what can a person do who doesn't know where he is going? We went out, but to where
do we go? A person who has no aim is zero. Where can a person who has no aim go? What is his
life for? Our aim is to make our Lord accept us, to please our Prophet (sas), to live under the flag
of Islam, to leave dunya with iman, to have an enlightened face & pure heart in the presence of
the Lord of Heavens. I want that we achieve the acceptance of Allah Dhul Jalal.

We want the intercession of the Prophet (sas) also. May he intercede for us & accept us under the
flag of Hamd. May he make us drink from his pool of Kawthar too, O Lord. May You give
health to our bodies & not make the Nur of our faces lessen. We seek refuge in You from the
states that come suddenly. We are helpless, weak. May You send us a Master, a Sultan, O Lord,
for the honour of Your Beloved. May the goodness of this Safarul Khair come to us & its troubles
go to the mountains. May the men & jinn be upon the way of faith. May we glorify (tasbih) &
sanctify (taqdis) our Lord. May we tamjeed/glorify Allah Almighty. May we glorify him, recite
tamjeed. We should remember our Lord. If we do, we find strength. It is the dhikr that gives
power, nothing else- the dhikr of tamjeed. (La hawla wa la quwwata illa Billah) We should be
busy with Tahmeed & Tasbeeh (Alhamdulillah & Subhan Allah). We have nothing else to do!

We are created for this. "Wa Ma Khalaqtu Al-Jinna Wa Al-'Insa 'Illa LiYa`buduni" (51:56) And I
created not the jinn & humans except that they should worship Me, says Allah Almighty.

"Ma 'Uridu Minhum Min Rizqin Wa Ma 'Uridu 'AnYut`imuni" (51:57) I seek not any provision
from them nor do I ask that they should feed Me. How beautifully. He makes it clear, our Lord
Almighty. We don't hear it. People are after playing, entertainment following their egos. Shaytan
corrupted people to such an extent that it's impossible to describe. Men & women, all bewildered.

May Allah not leave us with those bewildered ones. May we live clean, leave the world clean &
go to the Presence of the Lord of Heavens clean, having nothing to shame us. O Lord You know
we are weak ones. May You show us the flag of Islam. May you show us the Sahib al-Waqt. May
You also honour us with his service. His service is like Your service, O Lord. O Lord, may the
new generations grow this way.

You are the Qadir al-Muqtadiru. We are left helpless. May this state of helplessness be lifted
from us that we also run after Your pure servanthood. May we not be from those who run after
dunya, O Allah. You are Subhan, You are Sultan Ya Rabbi. You are Subhan,You're Sultan Ya
Rabbana. You are Subhan,You're Sultan Ya Rabbana. Sultan is You, Subhan is You. Subhan is
You, Sultan is You. Ya Mu'in Al-Ajizin Ya Rabbana, wa Alhamdulillahi Rabbil Alamin. Fatiha.
To the good days. Salamun Qawlan min Rabbin Rahim. Salamun Qawlan min Rabbin Rahim.
Insha Allah you carry the flags of Islam. May we see it also.

H.F. Allah bless you. Insha Allah.

M. To the good days, o son. May you have good, honoured days. Allahu Akbar Allahu Akbar.
Ya Rabbi, Allahu Akbar. Allahu Akbar Allahu Akbar wa Lillah al Hamd.

Was ist unser Ziel?


Wir nähern uns der Akhirah von Tag zu Tag. Mögen wir mehr erleuchtet werden jeden Tag.
Möge unser Nur wachsen und unsere Verbindung zur Dunya sich mindern. Mögen wir uns zu
Allah dem Allmächtigen wenden, mögen wir uns zu Seinem glorreichen Propheten wenden.
Möge Allah uns nicht aus der Nation des Propheten (saws) verbannen. Möge Er uns nicht aus
Seinem Dienst entlassen. Wir sind schwach. Wir sind schwach, wir sind schwach.. Ich möchte,
daß wir, ich selbst eingeschlossen, wissen, warum und wozu wir auf diese Welt kamen und
dementsprechend leben. Jemand, der sein Ziel nicht kennt, ist verwirrt. Er mag sich auf den Weg
machen, aber was kann jemand tun, der nicht weiß, wohin er geht? Wir gingen hinaus, aber
wohin gehen wir? Jemand, der kein Ziel hat, ist eine Null. Wohin kann jemand, der kein Ziel hat,
gehen? Wozu dient sein Leben?
Unser Ziel ist es, daß unser Herr uns annimmt, wir unserem Propheten (saws) gefallen, wir unter
der Fahne des Islam leben, die Dunya mit Iman verlassen, ein erleuchtetes Gesicht und reines
Herz haben in der Gegenwart des Herrn der Himmel. Ich möchte, daß wir die Akzeptanz von
Allah Dhul Jalal erlangen. Wir wollen auch die Fürsprache des Propheten (saws). Möge er
Fürsprache einlegen für uns und uns annehmen unter der Fahne von Hamd. Möge er uns auch
von seinem Becken Kawthar trinken lassen, o Herr. Mögest du unseren Körpern Gesundheit
geben und das Licht auf unseren Gesichtern nicht mindern. Wir suchen Zuflucht bei Dir vor den
Zuständen, die plötzlich kommen. Wir sind hilflos, schwach. Mögest Du uns einen Meister
senden, einen Sultan, o Herr, zu Ehren Deines Geliebten. Möge das Gute dieses Safaru l-Khayr
zu uns kommen und seine Schwierigkeiten in die Berge gehen. Mögen die Menschen und Djinn
auf dem Weg des Glaubens sein. Mögen wir unseren Herrn preisen (tasbih) und heiligen (taqdis).
Mögen wir Allah den Allmächtigen preisen (tamjid). Mögen wir ihn preisen und Tamjid
rezitieren.
Wir sollten unseres Herrn gedenken. Wenn wir das tun, finden wir Stärke. Es ist der Dhikr, der
Kraft gibt, nichts anderes, der Dhikr des Tamjid - La Hawla wa la Quwwata illa Billah. Wir
sollten uns mit Tahmid und Tasbih (Alhamdulillah und Subhanallah) beschäftigen. Wir haben
nichts anderes zu tun! Wir wurden dafür geschaffen. "Wa Ma Khalaqtu l-Jinna wa l-Insa illa
LiYa`buduni" (51:56). 'Und Ich erschuf die Djinn und Menschen nur, damit sie Mir dienen', sagt
Allah der Allmächtige. "Ma 'Uridu Minhum min Rizqin wa ma 'Uridu 'An Yut`imuni" (51:57).
'Ich will keine Versorgung von ihnen, noch will Ich, daß sie Mir zu essen geben.' Wie schön
macht Er es deutlich, unser Allmächtiger Herr. Wir hören es nicht. Die Menschen sind hinter
Spiel und Unterhaltung her im Gefolge ihres Egos. Shaytan hat die Menschen in so einem
Ausmaß verdorben, daß es unmöglich zu beschreiben ist. Männer und Frauen sind verwirrt.

Möge Allah uns nicht mit diesen Vewirrten lassen. Mögen wir sauber leben, die Welt sauber
verlassen und sauber in die Gegenwart des Herrn der Himmel eingehen, damit wir uns nicht
schämen müssen.
O Herr, Du weißt, wir sind schwach. Mögest Du uns die Flagge des Islam zeigen. Mögest Du
uns den Sahibu l-Waqt zeigen. Mögest Du uns auch mit seinem Dienst ehren. Sein Dienst ist wie
Dein Dienst, o Herr. O Herr, mögen die neuen Generationen in diese Richtung wachsen. Du bist
der Qadiru l-Muqtadiru. Wir sind hilflos geblieben. Möge dieser Zustand der Hilflosigkeit von
uns genommen werden, damit auch wir Deiner reinen Dienerschaft nachlaufen. Mögen wir nicht
zu denen gehören, die der Dunya nachlaufen, o Allah. Du bist Subhan, Du bist Sultan ya Rabbi.
Du bist Subhan, Du bist Sultan ya Rabbana. Du bist Subhan, Du bist Sultan ya Rabbana. Sultan
bist Du, Subhan bist Du. Subhan bist Du, Sultan bist Du. Ya Mu`inu l-Ajizin ya Rabbana wa
Alhamdulillahi Rabbi l-Alamin. Fatiha. Für die guten Tage. Salam Qawlan min Rabbin Rahim.
Salam Qawlan min Rabbin Rahim. Insha'Allah, tragt ihr die Flaggen des Islam. Mögen wir sie
auch sehen. HF: Allah segne dich. Insha'Allah. M: Für die guten Tage, Sohn. Mögest ihr gute,
ehrenvolle Tage haben. Allahu Akbar Allahu Akbar. Ya Rabbi, Allahu Akbar. Allahu Akbar
Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd.

Lefke, 28.12.2012


WebSaltanatOrg, CategoryDestiny
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki