Revision history for WhoIsTheMushrik


Revision [9563]

Last edited on 2013-09-04 17:02:28 by BlogSufi

No Differences

Revision [9562]

Edited on 2013-09-04 17:02:03 by BlogSufi
Additions:
WebSaltanatOrg, CategoryAtheism, CategoryCleaning, CategoryShaitan, CategoryAnimal, CategoryMankind
Deletions:
WebSaltanatOrg, CategoryAtheism


Revision [8732]

Edited on 2013-06-03 18:16:16 by BlogSufi
Additions:
**Wer ist Mushrik?**
As-Salamu `alaykum, Dastur. Madad ya Rijal Allah. Heute ist der heilige Tag von Ragha'ib.
Möge er gesegnet sein! Möge er mit Mächtigkeit kommen. As-Salamu `alaykum, Ay Yaran Shah
Mardans. Möge der Tag von Ragha'ib gesegnet für euch sein. Shah Mardan, Habibu r-Rahman,
Sahib, Sahib Dawran. Sahib Dhu l-Fiqqar. O gesegneter Sahib. Ay Yaran, Shah Mardans geliebte
Freunde, diejenigen, die ihn lieben und achten, bitte kommt zu unserer Versammlung. Unsere
Versammlung ist die Versammlung des Wissens, die Versammlung der Ehre. Sagen wir,
Bismillahi r-Rahmani r-Rahim, Allahs (swt) Großen Namen. Die Diener, die Seinen Namen
nennen, die Geliebten Shah Mardans, diejenigen, die sagen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Yaran Shah Mardans, Shah Mardans geliebte Freunde, diejenigen, die er liebt und achtet,
Heilige, bittet um Segnungen. Bittet um die Segnungen von heute. Dieser Tag ist ein sehr
ehrenvoller Tag. Madad, ya Rijal Allah. Madad ya Sahibu z-Zaman, Madad ya Sahibu d-
Dawran. O Shah Mardan und die, die ihm folgen, die Yaran Shah Mardans. Die, die Shah
Mardan liebt. Möge unser Tag heilig sein. Die Ehre von heute, mögen wir auch mit ihr bekleidet
werden. Hört, Ay Yaran Shah Mardans. Hören wir ihm zu. Was sagt er? Welche Anweisungen
gibt er?
Die Menschen sind ehrenwert, die Menschen sind die ehrenwertesten für Allah (swt). Gebt acht
auf diese Ehre. Jene, die diese Ehre nicht schützen, werden schändlich auf der Erde und im Jenseits.
O Shah Mardan, das Feld ist dein. Gute Diener, sucht ihre Versammlungen. Ihre Versammlungen
sind Shah Mardans. Jede gute Versammlung gehört Shah Mardan. Laß uns geehrt sein,
laß unsere Ehre zunehmen! Unser Weg gründet auf Sohbat. Sohbat mit guten Menschen geben
den Menschen Ehre. Jene, die sich mit schlechten Menschen verbinden, werden schlecht. Sie
werden schändlich, sie werden entehrt. Sucht nach Ehre. Allah (jj) hat den Menschen Ehre gegeben.
Die, die diese Ehre bewahren, sind Shah Mardans Yaran. Sie werden sich mit ihm versammeln.
Sie werden mit ihm sein. Madad, mach weiter, o Shah Mardan. Sagt: Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Jedes Mal, wenn ihr es sagt, werdet ihr mit Ehre bekleidet. Ihr werdet mit
einem ehrenwerten Gewand bekleidet. Wenn wir sagen 'Gewand', so ist es nicht einfach das, was
wir tragen, sondern in Shah Mardans Gegenwart gibt es ein Ehrenkleid. Ihr werdet das tragen.
Um das zu tragen, sagt 'Bismillahi r-Rahmani r-Rahim', damit ihr mit dem Ehrenkleid bekleidet
werdet. Vergeßt nicht! Vergeßt nicht die Basmala oder ihr werdet vergessen sein. Ihr werdet
vergessen sein. Derjenige, der die Basmala vergißt, ist vergessen. Er ist Abfall geworden. Er ist
wie ein Kadaver, der auf den Müll geworfen wird, derjenige, der die Basmala vergißt.
Die Basmala gibt dem Menschen ein Ehrenkleid. Und sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim.
Nachdem ihr dieses Gewand angezogen habt, werdet ihr in der Göttlichen Gegenwart angenommen.
Um in die Göttliche Gegenwart zu gehen, müßt ihr saubere Gewänder tragen. Jene, die
nicht sauber sind, können die Göttliche Gegenwart nicht betreten. Seid sauber! Allah (swt) liebt
die Sauberen! Rasulullah (saws) liebt die Sauberen. Wer sind die Sauberen? Sie sind reine Menschen.
Diejenigen, die an Shah Mardans Weg festhalten, sind sauber. Sie sind rein. Diejenigen
außerhalb seines Weges sind unrein. "Innama l-Mushrikuna Najasun" (9:28). Jene, die Allah
(swt) nicht anerkennen, jene, die Seine Befehle nicht einhalten, jene, die Shaytan als Führer haben.
Der Mushrik, der Götzendiener, ist derjenige, der Shirk begeht. Was bedeutet das? Ay Sahib
Dawran, wer sind Mushriks? Jene, die Allahs Befehle sein lassen und sich Shaytan als Partner
halten, als ihren Führer. Mushrik sind jene, die Shaytan verehren. Jene, die ihre Dienerschaft für
Allah nicht anerkennen, sind Mushrik. Jene, die ihr Ego an erste Stelle setzen, sind Mushrik. Jene,
die auf ihr Ego hören, sind Mushrik. Und was ist ein Mushrik? "Innama l-Mushrikuna Najasun"
- sie sind schmutzig, die Schmutzigen, Unreinen, die ihr Ego an erste Stelle setzen.
"Allahu Yuhibbu l-Mutatahhirin" - Allah (swt) liebt diejenigen, die sich reinigen (2:222). Seid
sauber! Das ist Islam. Seid sauber. Seid nicht schmutzig, seid nicht unrein. Islam bekleidet die
Menschen mit dem Gewand der Reinheit. Was ihr tragt außerhalb des Islam ist nicht sauber.
Alles außerhalb des Islam ist unrein. Es ist schmutzig. Alles andere als Islam ist schmutzig. Wo
ist der Platz des Schmutzes? Das WC. Deshalb: "Innama l-Mushrikuna Najasun" (9:28). Mushriks
sind jene, die Allah nicht anerkennen. Jene außerhalb des Islam sind schmutzig, das bedeutet,
sie sind der Schmutz, der im WC ist. Der Islam sagt, sauber zu sein. Mach weiter, o Shah
Mardan, das Tor des Wissen, das Tor der Stadt des Wissens, Shah Mardan, Sahib Dawran, Sahib
Dhu l-Fiqqar, Asadullahi l-Ghalib, Ali ibn Abi Talib. Hört, o Schiiten, hört ihr, die behaupten,
Alawiten zu sein, seid sauber. Laßt euere Taten sauber sein. Wer ist sauber? Diejenigen, die den
Weg Shah Mardans einhalten. Wenn ihr das nicht tut, werfen sie euch in den Abwasserkanal des
Drecks. Wenn wir sagen Abwasserkanal des Drecks, meint das, sie werden ins WC geworfen.
Wo ist der Ort für die Schmutzigen? Es ist das WC. Empfangt ihr Schmutzige am Essenstisch?
Wie könnt ihr sie einladen? O Shah Mardan, mach weiter. Saubere sind anerkannt am Essenstisch.
Schmutzige werden zum WC geschickt.
Wisset, o Menschen, ein Mushrik ist derjenige, der Allah (swt) Partner beigesellt. Allah (swt) hat
keine Partner. Wahidu l-Ahad, Allah (swt). Seht auf Ihn. Seht nirgendwoanders hin. Euere Augen
seien auf Ihm. Ya. In der Versammlung eines Sultans wird eine Person jemand anders ansehen
als den Sultan? Sein Blick wird auf ihm sein. O Menschen! "Murakabu mina n-Nisyan". Die
Menschen vergessen das immer. Vergeßt nicht! Die Weise, wie ihr in der Gegenwart eines Sultans
steht, steht wenigstens so. Verlaßt Allahs (swt) Versammlung nicht oder ihr werdet schändlich
sein. Jene, die in der Versammlung Allahs (swt) stehen, sind geehrt. Ehre geziemt der
Menschheit. Ehrlosigkeit geziemt der Menschheit nicht. Allah (swt) bekleidet die Menschheit
mit dem Ehrenkleid und deshalb war Shaytan neidisch und wurde wütend. Er rebellierte und
wurde ungehorsam seinem Herrn gegenüber. Obwohl Allah (swt) das Gewand gibt, das für jeden
angemessen ist. Shaytan hatte, bevor er Shaytan wurde, sein eigenes Gewand. Er trug ein Gewand
und wurde ein Lehrer für die Engel. Und als ein anderes Gewand dem Propheten Adam
(as) angezogen wurde, das Gewand des Sultanats, wurde Shaytan eifersüchtig. Eifersüchtige sind
jene, die in Schmutz gefallen sind. Es gibt keine Eifersucht im Islam. Eifersüchtige sind jene, die
hinter dem Schmutz der Dunya herlaufen. Warum auf die Dunya eifersüchtig sein? Auch wenn
die Erde aus festem Gold gemacht wäre, wäre sie es nicht wert, eifersüchtig zu sein. Die Dunya
ist ein Kadaver. Sie ist nicht aus Gold. Sie ist ein Kadaver. Hunde sind diejenigen, die hinter Kadavern
herlaufen.
Senkt nicht das Niveau. "Wa Laqad Karramna Bani Adam" - Wir haben die Kinder Adams geehrt
(17:70). Wir gaben ihnen einen hohen Rang. Deshalb ist Shaytan eifersüchtig. Er war nicht
glücklich mit dem, was ihm gegeben wurde. Er sah es als gering an. Er war eifersüchtig auf das,
was Adam (as) gegeben wurde. Als er eifersüchtig wurde, wurde er schmutzig, unrein. Ein
Schmutziger kann nicht in der Versammlung eines Sultans sein. Sie warfen ihn hinaus. Shaytan
hatte auch Mächtigkeit. Sobald er eifersüchtig wurde, wurde diese Mächtigkeit von ihm genommen.
Shaytan wurde häßlich, die häßlichste Schöpfung. Er ist häßlicher als jedes Tier. "Innama l-
Mushrikuna Najasun" (9:28). Und warum arbeitet Shaytan so hart? Aus Eifersucht möchte er alle
Menschen machen wie sich selbst. Seid nicht eifersüchtig! Seid nicht neidisch! Was euch gegeben
wurde, ist angemessen für euch! Was jemand anders gegeben wird, ist angemessen für ihn.
"Wa Ata Kulla Shay'in Haqqa." Allah (swt) hat jedem die ihm gebührenden Rechte gegeben.
Mach weiter, Shah Mardan. Eine Ameise ist nett als Ameise. Ein Pferd ist schön als Pferd. Eine
Katze ist fein als Katze. Jede Schöpfung hat ihr eigenes besonderes Gewand, mit dem Allah
(swt) sie bekleidet hat. Eine Ameise sagt: Ich will kein Käfer sein. Eine Ameise ist glücklich damit,
eine Ameise zu sein. Jede Schöpfung, mit Ausnahme des Menschen, mag das eigene Gewand.
Sie sagen nicht: Wir mögen unser Gewand nicht. Allah (swt) hat jeder Schöpfung ein Gewand
gegeben, und dieses Gewand steht ihnen gut. Das Gewand, das der Menschheit gegeben
wurde, ist anders, es gebührt der Menschheit. Das Gewand, das einem Pferd gegeben wird, ist
anders. Das Gewand, das einem Esel gegeben wird, ist anders.
Die Menschheit ist Hazrat Insan. Allah (swt) tut, was immer Er will. Er sagte: Wir haben die
Kinder Adams (as) geehrt. Ich machte sie zu Meinem Khalifa, niemand kann sich einmischen.
Ich bekleidete sie mit dem Gewand des Khilafa. Warum versuchst du, dich einzumischen? O
Iblis, verschwinde aus Meiner Gegenwart! Ich habe die Autorität! Ich bin der Schöpfer! Ich bin
Rabbu l-`Alamin. Es ist nicht dein Platz, dich einzumischen. Ich kann bekleiden, wen immer Ich
will, mit was immer Ich will. Ich bekleide die Katze mit dem Gewand einer Katze. Ich bekleide
die Maus mit dem Gewand der Mäuse. Ich bekleide jede Schöpfung mit einem besonderen Gewand.
Eine Katze ist nicht eifersüchtig auf einen Hund. Ein Wolf ist nicht eifersüchtig auf einen
Hund. Ein Bär ist nicht eifersüchtig auf einen Löwen. Nein. Jeder kennt seine eigene Bedingung.
Sie sagen: Ich akzeptiere, mit was Allah (swt) mich bekleidet hat. Es ist angemessen für mich.
Ihr solltet alles als angemessen betrachten. Seht alles als angemessen an, mischt euch nicht ein!
Mischt euch nicht ein in den Göttlichen Willen. Seid zufrieden mit dem, mit dem ihr bekleidet
seid. Es ist Ehre in dem, mit dem ihr bekleidet seid. Eine Katze ist mit einem Gewand bekleidet.
Die Katze sagt nicht, daß es ihr nicht gefällt. Sie sagt: Es gefällt mir. Möchtest du ein Hund sein?
Nein, sagt sie. Ein Hund - Ich wurde so geschaffen. Möchtest du ein Wolf sein? Nein, sagt er.
Das Gewand, das mir gegeben wurde, ist angemessen für mich. Wisset das! Was immer euer
Herr entscheidet, ist angemessen für euch. Ihr solltet es annehmen. Jede Schöpfung sagt: Der,
Der mich erschuf, bekleidete mich mit diesem Gewand. Es ist so schön und angemessen für
mich. Es ist so schön für mich. Die Katze guckt in den Spiegel: O, wie schön bin ich, sagt sie.
Sie sagt nicht: Ich möchte ein Hund sein.
Sie wissen und finden die Schönheit in sich. Sie widersetzen sich nicht. Wer immer sich widersetzt,
wird Shaytan. Shaytan wurde so. Er sagte: Es gefällt mir nicht! Es gefällt mir nicht! Was
gefiel dir nicht? Mir gefiel nicht, daß Adam (as) Khalifa sein wird. Nun, wer bist du? Du kannst
keine Weisheit haben, bis du nicht deinen Platz kennst. Wenn jemand seinen Platz kennt, seine
Grenzen, findet er Ehre. Wenn sie ihre Grenzen überschreiten, werden sie entehrt. Im Heiligen
Quran wurde die Ameise erwähnt: "Qalat Namlatun" (27:18). Der Name der Ameise wurde im
Heiligen Quran genannt. Der Name des Pferdes oder irgendeines anderen Tieres wurde nicht
genannt, aber der Name der Ameise wurde genannt. Sie ist ehrenwert, sie ist sich ihrer Ehre gewahr.
Sie sagte: O Ameisen, Derjenige, Der uns bekleidet hat, unser Meister, bekleidete uns mit
diesem Gewand. Wie schön sind wir! Was für schöne Ameisen wir sind! Wir preisen Allah
(swt), der uns als Ameisen erschaffen hat. Wir danken unserem Herrn. Wir preisen, wir sagen:
Subhansin ya Rabbi. Du hast uns als Ameisen geschaffen. Kennt euch selbst! Dankt für euere
Lage, damit euere Ehre zunimmt. Wenn nicht, wird euere Ehrenkleid von euch genommen und
ein schändliches Gewand wie das Shaytans wird euch angezogen, und ihr werdet an einen
schmutzigen Platz geworfen. Seid zufrieden mit euerer Bedingung. Allah (swt) erschuf mich so.
Sagt nicht: Ich will schöner sein. Sagt: Ich bin schön. Sagt nicht: Ich bin häßlich. Denkt nicht, ihr
seid häßlich, und legt Makeup an und dies und das. Ihr werdet nicht schön durch euere Kleidung.
Sagt: Allah (swt) hat mich schön erschaffen.
Ya Rabbi, vielen Dank Dir, daß ich ein Mensch bin. O mein Herr, der mir diesen Rang gab und
mich mit diesem Gewand bekleidete, ich preise Dich: Subhansin, Sultansin. Sagt das, o Leute!
damit euere Herrlichkeit zunimmt. Sonst wird euere Herrlichkeit abnehmen, nicht zunehmen.
Seht, was Allah (swt) euch gegeben hat. Geht nicht nach Schönheit suchen für euch selbst. Das
Gewand, das Allah euch gab und angezogen hat, paßt zu euch. Eine Katze sagt nicht, sie möchte
ein Hund sein. Ein Hund sagt nicht, er möchte ein Wolf sein. Ein Pferd sagt nicht, es möchte ein
Esel sein. Ein Esel sagt nicht, er möchte ein Hund sein. Sie sind zufrieden mit jedwedem Gewand,
das ihnen gegeben wird. Sagt: Shukr ya Rabbi. Jede Schöpfung hat ihr eigenes Tasbih,
ihren Lobpreis, für Allah (swt) - Subhansin ya Rabbi. Du hast mich erschaffen, Du hast mir diese
Form gegeben. Dank und Preis. Sagt: Subhansin ya Rabb, Sultansin ya Rabb. Sagen die Menschen
das? Nein. Und deshalb sind sie nie frei von Schwierigkeiten. Ihr ganzes Leben vergeht in
Problemen, weil sie nicht zufrieden sind. Ihnen gefiel das Gewand nicht, das Allah (swt) ihnen
gab. Deshalb haben die Menschen keinen Trost und keinen Frieden. Sie sind nicht glücklich. Sie
sagen: Laßt uns ein neumodisches Kleid tragen! Die Menschen werden nicht schön durch Kleider.
Mach weiter, o Shah Mardan. Jene, die deinen Weg einhalten, finden Trost, sie finden Frieden,
sie kommen ihrem Herrn nahe. Seid von den Menschen der Himmel. Euer Leben auf der
Erde wird schön und euer Leben im Jenseits wird auch schön sein.
O unser Herr, bekleide uns mit den Segnungen dieses heiligen Tages von Ragha'ib. Möge das
Böse Shaytans fern von uns bleiben. Die Menschen sollten ihr Mensch-Sein und ihre Ehre kennen
und im Frieden sein. Jene, die ihre Ehre nicht kennen, und jene, die nicht zufrieden sind, sind
immer in Schwierigkeiten. Sie sind immer eifersüchtig. Sie sind immer im Unfrieden. Sagt: Mein
Herr erschuf mich so schön! Sagt es und dankt euerem Herrn. Preist eueren Herrn. Heute ist ein
heiliger Tag, der Tag von Ragha'ib. Der, der zu Ehren des gesamten Universums geschaffen wurde,
Habibullah (saws), dies ist der heilige Tag, an dem er in den Leib seiner Mutter herabkam. O
Muslime und alle Menschen, hört auf zu töten. Hört auf zu kämpfen, hört auf, Menschen zu töten.
Dieser, der die Krönung des Universums ist, der Meister der Schöpfung, bewahrt seinen
Weg, damit ihr im Frieden seid. Sonst werdet ihr euch gegenseitig vernichten. Shaytan wird dafür
sorgen, daß ihr euch gegenseitig vernichtet. Tawba ya Rabbi, Tawba ya Rabbi, Tawba
Astaghfirullah. Bereuen wir! Liebe sei unser Weg! Laßt uns lieben und geliebt werden. Laßt uns
den Haß hinter uns lassen. Laßt uns lieben und geliebt werden, damit der Eine, Der uns geschaffen
hat, glücklich mit uns ist, und Sein Habib (saws) stolz auf uns ist. O glorreicher Prophet
(saws), sende uns einen Sultan. Wir sind ohne Sultan gelassen worden. Die Menschen sind in
Strafe gefallen, wie die Strafe des Höllenfeuers. Sie fressen einander auf. Tut das nicht! Tut das
nicht! Diejenigen, die Menschen fressen, sind Kannibalen. Seid keine Kannibalen, seid Menschen!
Wa min Allahi t-Tawfiq. Möge Allah Dhu l-Jalal uns mit den heutigen Segnungen bekleiden und
die Schwere von uns wegnehmen. Mögen die Unterdrücker einander in die Hände fallen. Wir
hoffen, von der heutigen Ehre geehrt zu werden. Dank und Preis für die Gaben unseres Herrn.
Unendliche Salat und Salam für unseren Propheten (saws). Möge die Ehre der Ummuhan (Hala
Sultan) zunehmen. Möge es Heilung für alle Kranken und Bekümmerten geben. Mögen diejenigen,
die kämpfen, sich berichtigen. Möge unsere Ende gut sein um Deines Habibullahs (saws)
willen. O Shah Mardan, du gabst uns so schöne Ausdrücke. Laßt sie uns bewahren, insha' Allah.
Bi Hurmati l-Habib. Bi Hurmati l-Fatiha.


Revision [8682]

The oldest known version of this page was created on 2013-05-30 11:01:06 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki