Wiki source for ZeichenDerEndzeit


Show raw source

{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Zeichen der Endzeit**----Heute ist der letzte Freitag im Monat Saffar, morgen ist der erste Tag des Monats, in dem der Prophet* geboren wurde. Es ist eine große Ehre für uns, zur Gemeinschaft (umma) von Muhammad* zu gehören. Alle Propheten haben, als ihnen das Prophetentum gegeben wurde, zu Gott gesagt: Wir geben unser Prophetentum dafür her, wenn Du uns zu einem gewöhnlichen Mitglied der Gemeinde Muhammads* machst.

Wir können uns die Stufe der Propheten nicht vorstellen. Die Ehre der Menschen enspricht der ihrer Propheten. In dem Maße, wie Allah dem Propheten* Licht gegeben hat, bekommen auch wir Licht und Rangstufen. Doch Allah hat den Propheten geantwortet: Ihr seid die Überbringer meiner Botschaft. Wenn mein geliebter Muhammad* zu eurer Zeit erscheint, dann seid ihr nicht mehr Propheten, sondern dann müßt ihr ihm folgen. Jetzt gibt es die umma von Mose oder Jesus nicht mehr, nur die umma von Muhammad*. Wenn Jesus oder Mose jetzt lebten, würden sie der Gemeinde Muhammads* angehören. Unsere umma ist das Volk der Endzeit, und der Jüngste Tag wird über sie hereinbrechen. In diesem Monat sind es 1461 Jahre her, daß der Prophet* in diese Welt kam. Er zeigte einmal am Beispiel des Längenunterschiedes der letzten beiden Finger seiner Hand, wie wenig Zeit der Welt noch verblieben ist bis zum Jüngsten Tag. Er sagte: Ich bin gesandt worden zu einer Zeit, die noch so lange ist, wie die Zeit zwischen dem Nachmittags- und dem Abendgebet (im Vergleich zum ganzen Tag). Solange meine umma auf dem geraden Weg geht, ist ihnen ein Tag gegeben von Allah. Wenn sie dann ihren eigenen Vorstellungen nachlaufen, wird ihnen noch ein halber Tag gegeben. Ein Tag bei Allah ist tausend Jahre auf der Erde, ein halber Tag fünfhundert Erdenjahre. Muslime töten jetzt Muslime, und das ist kufr (Unglaube). Der Zustand der islamischen Welt ist allen bekannt. Wenn ein Gläubiger einen Gläubigen tötet, wird er zum Ungläubigen. Wer zeigt in unserer Zeit noch den geraden Weg? Deshalb sind ihnen noch fünfhundert Jahre gegeben.

Neunddreißig Jahre sind noch übrig, bis die fünfzehnhundert Jahre voll sind. Hunderte von den vorhergesagten Zeichen sind eingetroffen und zur Vergangenheit geworden. Jetzt ist das Ende der Welt nahegerückt. Nur noch zehn große Zeichen sind zu erwarten. Das letzte noch fehlende von den kleinen Zeichen ist ein großer Krieg. Es dauert nur noch ein bißchen. Die große Explosion wird schrecklich, wer davonkommt, hat großes Glück gehabt. Nur bei Allah findet ihr Schutz, fi fadl’illah (Er ist der einzige Beschützer). Vorhergesagt war, daß die Welt in zwei Seiten gespalten sein wird. Und jetzt gibt es so viele, die Streichhölzer anzünden, um die Welt in Brand zu setzen.

Bleib auf Allahs Weg, denn wer links oder rechts abweicht, ist in Gefahr. Mach die Augen auf! Gehörst du der Welt oder dem Herrn? Wenn du für den Herrn sein willst, mach die Augen auf. Der Krieg wird alle, die zu sterben verdienen, wegräumen, und die Welt wird sich erholen. Bis zum Jahr 2000 wird der Krieg zu Ende sein, auch das Erscheinen von Mehdi (a.s.), das Erscheinen des Antichristen und die Herabkunft von Jesus Christus erwarten wir noch vor Beginn des 21. Jahrhunderts.--- --- - 01.01.1987----BookGenerelleAntwortaufalleFragen
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki